Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Optische Anordnung für fluoreszenzmikroskopische Anwendungen

Optical arrangement for fluorescence microscopy applications
 
: Gräfe, Markus; Gilaberte Basset, Marta; Eilenberger, Falk; Setzpfandt, Frank

:
Frontpage ()

DE 102018215833 A1: 20180918
Deutsch
Patent, Elektronische Publikation
Fraunhofer IOF ()

Abstract
Bei der optischen Anordnung für fluoreszenzmikroskopische Anwendungen ist/sind von einer Quelle nichtklassischen Lichtes ein oder mehrere Multiphotonenstrahlen, aber mindestens ein oder zwei Photonenpaarstrahlen auf ein erstes optisches System, bestehend aus einer Anordnung aus mindestens einer Linse oder einem Photonen reflektierenden Element oder einem anderem strahlformenden Element oder einer Kombination dieser, gerichtet ist. Das erste optische System (3) ist ausgebildet, das nichtklassische Licht zu einem Lichtblatt (4) oder einer lichtblattartigen Form zu formen und von dort auf eine Probe (5) zu richten, so dass mit den mehreren gleichzeitig auf/in der Probe auftreffenden Mehrphotonenzuständen Fluoreszenzstrahlung mittels Mehrphotonenabsorption angeregt wird. Durch Anregung erhaltene Fluoreszenzstrahlung (6) trifft mittels eines zweiten optischen Systems (7) auf ein Detektionssystem (8) auf, das zur ortsaufgelösten Erfassung von Fluoreszenzstrahlung ausgebildet ist.

 

In the optical arrangement for fluorescent microscopic applications, one or more multiphoton beams, but at least one or two photon pair beams, from a source of non-classical light is/are directed at a first optical system, consisting of an arrangement of at least one lens or one photon-reflecting element or another beam-forming element or a combination thereof. The first optical system (3) is designed to shape the non-classical light into a light sheet (4) or a light sheet-like shape and thence to direct it at a specimen (5), so that fluorescent radiation is excited by means of multiphoton absorption using the multiple multiphoton states that are simultaneously incident on/in the specimen. Fluorescent radiation (6) obtained by excitation is incident by means of a second optical system (7) on a detection system (8) that is designed for the spatially resolved capture of fluorescent radiation.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-586268.html