Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Verfahren zur Einstellung von Parametern zur individuellen Anpassung eines Audiosignals

 
: Bruns, Tobias; Oetting, Dirk; Rennies-Hochmuth, Jan

:
Frontpage ()

DE 102017218483 A1: 20171016
Deutsch
Patent, Elektronische Publikation
Fraunhofer IDMT ()

Abstract
Ein Verfahren zur Einstellung von Parametern zur individuellen Anpassung eines Audiosignals umfasst die folgenden Schritte:Durchführen eines ersten Hörtests mit den Unterschritten:Abspielen einer Vielzahl von ersten Audiosignalen mit unterschiedlichen Pegeln und für unterschiedliche Frequenzbereiche, um eine Vielzahl von ersten akustischen Signalen unterschiedlicher Schalldruckpegel in den unterschiedlichen Frequenzbereichen an ein Individuum auszugeben;Erhalten eines Feedbacks je Frequenzbereich der unterschiedlichen Frequenzbereiche von dem Individuum, welche der Vielzahl der ersten akustischen Signale oberhalb einer individuellen Schwelle liegt; undVerwenden, je Frequenzbereich der unterschiedlichen Frequenzbereiche, des niedrigsten Pegels der unterschiedlichen Pegel der Vielzahl der ersten Audiosignale, für das ein Feedback vorliegt, das das zugehörige erste akustische Audiosignal als ein akustisches Audiosignal oberhalb der individuellen Schwelle kennzeichnet, als Pegel für die individuelle Schwelle je Frequenzbereich der unterschiedlichen Frequenzbereiche;Durchführen einer Anpassung eines zweiten Audiosignals mit den Unterschritten:Abspielen des zweiten Audiosignals entsprechend einem von dem Individuum gewählten Gesamtlautstärkepegel unter Berücksichtigung eines Klanganpassungskennfelds, um ein nachbearbeitetes zweites akustisches Signal an das Individuum auszugeben; undVariieren des Klanganpassungskennfelds bis das Individuum durch Interaktion anzeigt, dass keine weitere Variation des Klanganpassungskennfelds gewünscht ist;wobei das Klanganpassungskennfeld eine individuelle Anhebung und/oder individuelle Absenkung der Ausgangspegel je Eingangspegel für unterschiedliche Frequenzbereiche definiert; wobei im Klanganpassungskennfeld die Pegel für die individuellen Schwellen je Frequenzbereich der unterschiedlichen Frequenzbereiche als minimale Ausgangspegel verwendet werden.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-585931.html