Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Aktuelle Therapie der Psoriasisarthritis

Current treatment options for psoriatic arthritis
 
: Köhm, M.; Behrens, F.

:

Aktuelle Rheumatologie 44 (2019), Nr.5, S.339-344
ISSN: 1438-9940
ISSN: 0341-051X
Deutsch, Englisch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IME ()

Abstract
Die Psoriasis Arthritis tritt klinisch als heterogene Erkrankung mit phänotypisch sehr variabler Ausprägung auf. Neben der Beteiligung von Haut und Gelenken, manifestiert sich die Erkrankung mit enthesialem, axialem und extra-muskuloskelettalen Erscheinungsbild. Verschiedene Empfehlungen zur Auswahl und Steuerung der geeigneten Therapie stehen zur Behandlung zur Verfügung. Hierbei finden die Empfehlungen der European League Against Rheumatism (EULAR) und die der Group for Research and Assessment of Psoriasis and Psoriatic Arthritis (GRAPPA) national und international in der Routine Anwendung. Beide Empfehlungen stehen seit 2016 in der aktuellen Version zur Verfügung, beide werden derzeit aktualisiert, um den umfangreichen Entwicklungen in diesem Indikationsfeld Rechnung zu tragen. Spezielle deutsche Therapieempfehlungen fehlen derzeit noch. Neue Therapieoptionen, die gezielt unterschiedliche Targets adressieren, bieten Möglichkeiten einer differenzierten medikamentösen Behandlung zur Verbesserung der Versorgung der PsA-Patienten, v. a. mit Fokus auf personalisierte Strategien zur optimalen Behandlung verschiedener Manifestationsformen und -muster.

 

Psoriatic arthritis is a heterogeneous immune-mediated disease, which usually involves skin and joints, but can also affect entheses, the spine and extraarticular structures. An effective, patient-oriented therapy must be guided by the diagnosis of dominant manifestations of the disease and should be performed on an individual basis. Different recommendations for the treatment of psoriatic arthritis are available for clinical use. The recommendations from the European League Against Rheumatism (EULAR) and the Group for Research and Assessment of Psoriasis and Psoriatic Arthritis (GRAPPA) are most frequently used and internationally acknowledged. Both recommendations are available as an update from 2016. German treatment recommendations are not available to date. New treatment options targeting different, specific molecules offer possibilities for a differentiated personalised therapy to improve patient care.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-564865.html