Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Evaluation eines alternierenden Beleuchtungskonzepts in einem Produktionsbetrieb

 
: Schöllhorn, Isabel; Pross, Achim; Braun, Martin; Seiler, Kilian; Stefani, Oliver

Gesellschaft für Arbeitswissenschaft -GfA-:
Arbeit interdisziplinär. Analysieren, bewerten, gestalten : 65. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, 27. Februar - 1. März 2019, Dresden
Dortmund: GfA-Press, 2019
ISBN: 978-3-936804-25-6
Paper C.1.14, 6 S.
Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (GfA Kongress) <65, 2019, Dresden>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IAO ()

Abstract
Das visuelle System des Menschen ist ideal an das Tageslicht angepasst; diverse chronobiologische Rhythmen bzw. Funktionen werden vom Tageslicht kontrolliert. Eine Beleuchtung in der Nacht mit erhöhtem Blauanteil ist wegen der Melatoninsuppression und damit einhergehenden möglichen Befindensstörungen (z. B. chronische Erschöpfung, Schlafstörungen, Depressionen) zu vermeiden. Damit widersprechen sich biologische und visuelle Anforderungen an die Beleuchtung u. a. bei Schichtarbeit. Eine Gestaltungslösung können alternierende Beleuchtungskonzepte während Tag- und Nachtbedingungen darstellen, wie dieses beispielhaft in einem Produktionsbetrieb installiert wurde. In einem Feldversuch wurden ein statisches mit einem alternierenden Beleuchtungskonzept hinsichtlich des Empfindens der Lichtsituation sowie der subjektiven Befindlichkeit der Belegschaft (N = 287) im Schichtbetrieb verglichen. Hierbei ergaben sich keine signifikanten Unterschiede der Bewertung der Lichtsituation. Folglich erweist sich ein alternierendes Beleuchtungskonzept als gangbare Gestaltungslösung, um widersprüchliche Anforderungen zu integrieren.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-562170.html