Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Wasserstofffreisetzung im Wälzkontakt

 
: Kürten, D.; Khader, I.; Kailer, A.

:

Tribologie und Schmierungstechnik 66 (2019), Nr.4-5, S.44-50
ISSN: 0724-3472
ISSN: 0036-6218
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IWM ()
Wasserstoff; Schmierstoffdegradation; Wälzkontakt; white etching cracks; Wasserstoffanalyse; Schmierstoffanalyse; E-Simulation

Abstract
Mit der hier vorgestellten Methode können unterschiedliche Schmierstoffe hinsichtlich ihrer Affinität zu Freisetzung von Wasserstoff im Wälzkontaktversuch charakterisiert werden. Zusätzliche Schmierstoffanalysen mittels FTIR Spektroskopie und Messungen der Viskosität zeigen mögliche Degradationsreaktionen der Schmierstoffe auf. Diese sind eine Quelle der Wasserstofffreisetzung und können Ursache von Wälzlagerschädigungen wie WEC sein.

 

By relying on a comprehensive approach the ability to characterize various lubricants in terms of their affinity to induce hydrogen embrittlement in bearing steel is described. The degradation reactions of the lubricant were established through Fourier transformi nfrared spectroscopy (FTIR) and viscosity lubricanta nalysis. Oxidation and fragmentation reactions oft he lubricant are through of as the basis for hydrogene volution from the lubricant which is culpable of hy-d rogen assisted rolling contact premature failure ef-f ects such as brittle flaking and WECs in bearings.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-561764.html