Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Die Integration von Fragestellungen der Circular Economy in die Ökobilanzierung

Anwendung der Life Cycle Gap Analyse mittels industriellem Fallbeispiel
 
: Dieterle, Michael; Viere, Tobias

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-5405831 (725 KByte PDF)
MD5 Fingerprint: f4d1ae87510b2badf304fcf794abb5fa
Erstellt am: 12.4.2019


Biedermann, H.:
Industrial life cycle management. Innovation durch Lebenszyklusdenken
Augsburg: Hampp Verlag, 2019 (Sustainability Management for Industries 8)
ISBN: 978-3-95710-245-4
ISBN: 978-3-95710-345-1
ISBN: 3-95710-245-6
S.99-110
Deutsch
Aufsatz in Buch, Elektronische Publikation
Fraunhofer ICT ()

Abstract
Die Kernidee der Circular Economy Strategie ist die weitgehende Schließung von Materialkreisläufen. Für ökobilanzielle Analysen gewinnt damit die Frage an Bedeutung, wie sich die Vision geschlossener Kreisläufe sinnvoll in die konventionelle Methodik integrieren, modellieren und bewerten lässt. Der Konferenzbeitrag stellt hierfür das Konzept der Life Cycle Gap Analyse als Erweiterung der bestehenden Interpretationsmechanismen von Ökobilanzen vor. Der Beitrag demonstriert den Nutzen des Konzepts darüber hinaus anhand industrieller Anwendungsbeispiele, in denen technisch mögliche Steigerungen der Kreislaufführung und deren Auswirkungen auf die Gesamtökobilanz von Produkten ermittelt wurden. Die Kombination aus konzeptioneller Erarbeitung der Methodik und fallstudienbasierter Umsetzung zeigt auf, wie eine systematische Integration von Denkweisen und Strategien der Circular Economy in die ökobilanzielle Praxis erfolgen kann und liefert damit einen wichtigen Beitrag zur weiteren Steigerung der Relevanz des industriellen Life Cycle Managements.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-540583.html