Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Foresight and social epistemology

An inquiry into the epistemic versatility of futures research and the potential of a socioepistemic approach
 
: Shala, Erduana

:
Volltext urn:nbn:de:swb:90-849208 (4.9 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 23fda3829616e11bffa49b75f9c0e1fe
(CC) by-sa
Erstellt am: 25.1.2019


Karlsruhe, 2018, X, 216 S., CCLII
Karlsruhe, Inst. für Technologie (KIT), Diss., 2018
URN: urn:nbn:de:swb:90-849208
Englisch
Dissertation, Elektronische Publikation
Fraunhofer ISI ()
futures research; foresight; epistemology; Philosophy of Science; social epistemology; Zukunftsforschung; Erkenntnistheorie; Wissenschaftstheorie

Abstract
Die vorliegende Arbeit überprüft, inwiefern ein sozialepistemologischer Ansatz als Grundlage für Foresight tauglich ist. Hierzu wird zunächst die Ideengeschichte des Denkens über die Zukunft skizziert, die letztlich in der Herausbildung der Zukunftsforschung und in praktischen Ansätzen wie Foresight mündete. Anschließend wird eine Definition der Charakteristika von Foresight und dessen Abgrenzung zu anderen Ansätzen der Zukunftsforschung vorgenommen. Um Foresight wissenschaftstheoretisch einordnen zu können – bzw. um die Unmöglichkeit dieses Unterfangens aufzuzeigen – werden die maßgeblichen Strömungen der Wissenschaftsphilosophie umrissen, sowie gängige Theorien zur Zukunftsforschung und zu Foresight. Hierauf aufbauend, sowie auf Ansätzen der sozialen Erkenntnistheorie, welche die Rolle von Werten in wissenschaftlichen Prozessen berücksichtigen, wird ein Konzept für ein socio-epistemic foresight framework entwickelt. Dieses Framework ermöglicht es, Theorie und Praxis in Foresight einer wissenschaftlichen Kritik zu unterziehen, welche auch den geregelten Einfluss von Werten und verschiedene Objektivitiätsbegriffe berücksichtigt. Longinos These Wissenschaft sei soziales Wissen folgend (Longino 1990), ließe sich demnachForesight als seine auf sozialem Wissen basierende Wissenschaft begründen.

 

In this work, I examine the potential of social epistemology to serve as a foundation for foresight. I firstly describe the history of ideas that led to foresight and clarify the specific characteristics of foresight in contrast to other futures research activities. To develop an epistemological classification of foresight, or rather to show the impossibility of such a classification, I sketch the development of main strands of philosophy of science and the most prominent approaches of futures research and foresight theory. I argue that foresight is best grasped on the basis of socio-epistemic approaches that recognize the importance of values in science. On this basis I propose a socio-epistemic foresight framework that includes rules for scientific criticism, operates in close connection with scientific practice, and accommodates both the role of values and forms of objectivity. The work shows that Longino’s claim that “science is social knowledge" (Longino 1990) can be adapted to foresight as "foresight is science as social knowledge”.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-531441.html