Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Verfahren zur werkzeuglosen Entfernung von Stützstrukturen bei der generativen Fertigung von Bauteilen

Method for the tool-free removal of support structures in the additive manufacturing of components
 
: Eibl, Florian; Meiners, Wilhelm; Schmithüsen, Tobias

:
Frontpage ()

DE 102016220623 A1: 20161020
Deutsch
Patent, Elektronische Publikation
Fraunhofer ILT ()

Abstract
Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zur werkzeuglosen Entfernung von Stützstrukturen bei der generativen Fertigung eines oder mehrerer Bauteile. Die Bauteile werden dabei zusammen mit Stützstrukturen zur Stützung von Bereichen der Bauteile schichtweise aufgebaut und die Stützstrukturen nach dem vollständigen Aufbau der Bauteile von den Bauteilen entfernt. Die Stützstrukturen werden derart aufgebaut, dass sie an einem Übergang zu den Bauteilen Soll-Trennstellen aufweisen, die eine durch chemische oder elektrochemische Reaktion gegenüber Bauteilkomponenten und vorzugsweise auch anderen Teilen der Stützstrukturen schneller auflösbare Struktur aufweisen. Die Stützstrukturen werden dann durch chemisches oder elektrochemisches Auflösen der Struktur an den Soll-Trennstellen von den Bauteilen abgetrennt. Durch diese werkzeuglose Entfernung der Stützstrukturen können die Bauteile einerseits parallelisiert und andererseits auch vollkommen automatisiert bearbeitet werden.

 

The invention relates to a method for the tool-free removal of support structures in the additive manufacturing of one or more components. The components (1) are built in layers together with support structures (2) for supporting regions of the components (1), and the support structures (2) are removed from the components (1) after the complete construction of the components. The support structures (2) are constructed in such a way that they have target separation points (4) at a transition to the components (1), which have a structure that breaks down more easily in relation to component parts and preferably also other parts of the support structures (2) due to a chemical or electrochemical reaction. The support structures (2) are then separated from the components (1) via the chemical or electrochemical break down of the structure at the target separation points (4). With this tool-free removal of the support structures (2), the components (1) can be both arranged in parallel and also completely automatically processed.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-530771.html