Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Optischer Scanner

Optical scanner
 
: Bochvarov, Lazar; Lenenbach, Achim; Meineke, Georg; Tulea, Cristian

:
Frontpage ()

DE 102016111531 A1: 20160623
Deutsch
Patent, Elektronische Publikation
Fraunhofer ILT ()

Abstract
Ausführungsbeispiele beziehen sich auf einen optischer Scanner (100) zum Ablenken eines Strahls, der ein Spiegelelement (110) mit einer Vorderseite und einer Rückseite, wobei die Vorderseite ausgebildet ist, um den Strahl abzulenken, einen ersten Rahmen (130), der bezogen auf einen zweiten Rahmen (140) um eine Drehachse (150) wenigstens verschwenkbar ist, der mit dem Spiegelelement (110) mechanisch gekoppelt ist und eine Ausnehmung (170) aufweist, und eine Lorentzkraft-Antriebseinheit (180) aufweist, die teilweise in der Ausnehmung (170) des ersten Rahmens (130) angeordnet und ausgebildet ist, um ein Drehmoment auf den ersten Rahmen (130) bezogen auf die Drehachse (150) auszuüben, wobei der Scanner (100) ausgebildet ist, um einem Sensor (420) einen unmittelbaren Zugriff auf wenigstens einen Teil der Rückseite des Spiegelelements (110) zu ermöglichen. Hierdurch kann es möglich sein, einen Kompromiss eines optischen Scanners (100) hinsichtlich der erzielbaren Scangeschwindigkeit, des durch diesen ablenkbaren Strahldurchmessers, seiner Genauigkeit, seiner Stabilität, der erzielbaren Ablenkwinkel sowie des benötigten Bauraums zu verbessern.

 

Exemplary embodiments relate to an optical scanner (100) for deflecting a beam, which comprises: a mirror element (110) with a front side and a rear side, wherein the front side is configured to deflect the beam; a first frame (130), which is at least pivotable in relation to a second frame (140) about an axis of rotation (150), which is mechanically coupled with the mirror element (110) and comprises a recess (170); and a Lorentz force drive unit (180), which is partially disposed in the recess (170) of the first frame (130) and is configured to exert torque on the first frame (130) in relation to the axis of rotation (150); wherein the scanner (100) is configured to allow a sensor (420) direct access to at least part of the rear side of the mirror element (110). This can make it possible to improve the trade-off in an optical scanner (100) with respect to the achievable scanning rate, the beam diameter that can be deflected, its precision, its stability, the achievable deflection angle and also the installation space required.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-530637.html