Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Magnetische und akustische Verfahren zur Materialcharakterisierung von Stahlblechen

Magnetic and acoustic methods for the material state characterization of steel plates
 
: Borsutzki, M.; Kroos, J.; Reimche, W.; Schneider, E.

Stahl und Eisen 120 (2000), Nr.12, S.115-121
ISSN: 0340-4803
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IZFP ()
akustische Prüfung; magnetische Verfahren; Materialcharakterisierung; Stahlerzeugnis

Abstract
Im Karosseriebau werden heute gezielt Feinblechsorten unterschiedlicher Festigkeitsklassen eingesetzt. Die Umformbarkeit kaltgewalzter Bleche wird wesentlich durch die mechanischen Eigenschaften, wie zum Beispiel die Streckgrenze oder die plastische Anisotropie (r-Wert), geprägt. Zur Sicherstellung und zum Nachweis stets gleichbleibender Eigenschaften der Bänder ist eine vollständige Überwachung und Regelung der technologischen Parameter (z. B. Temperaturen, Abmessungen, Walzgrade) einerseits und eine zerstörende Stichprobenprüfung andererseits Stand der Technik. Wünschenswert ist jedoch eine bereits während der Fertigung verfügbare Charakterisierung und Dokumentation der Werkstoffeigenschaften. Einen Lösungsweg bieten die zerstörungsfreien Methoden zur Prozeßüberwachung. Verschiedene Konzepte sind hierfür entwickelt und teilweise bereits in der Feinblechfertigung verschiedener Stahlhersteller erfolgreich erprobt worden. Der Beitrag gibt eine Bestandsaufnahme der verfügbaren Verfahren und des derzeitigen Entwicklungsstandes und weist auf Anforderungen und Möglichkeiten künftiger Weiterentwicklungen hin.

 

For the construction of car bodies today thin sheet qualities of different strength-classes are used. The forming properties of cold rolled sheet is mainly expressed by the mechanical properties, e. g. the yield strength or the plastic anisotropy (r-value). In oder to procure and demonstrate the homogeneous properties of steel strips, a complete monitoring and controlling of technological parameters (e. g. temperatures, geometries, degree of rolling) on the one hand and destructive random sample tests on the other hand are state of the art. Nevertheless it would be usefull to perform a characterisation and documentation of the material parameters during the production process. Non-destructive methods for process control offer a way to solve this problem. Different concepts have therefore been developed and partly been tested sucessfully at different steelmakers during the production of steel sheet. This paper gives an overview of the state of the art of the methods available today and a link to the needs and possibilities of further developments.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-5237.html