Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Geschäftsmodellentwurf und Methodik zur automatischen Vermittlung von Industrie 4.0-Bedarfen und -Angeboten

 
: Bolev, Dimitri
: Süße, Marian

Chemnitz, 2018, 163 S.
Chemnitz, TU, Master Thesis, 2018
Deutsch
Master Thesis
Fraunhofer IWU ()
Digitale Transformation; Digitalisierung; Industrie 4.0; Digitale Plattform; Methodik; Vermittlung; matching; Rangliste; Kosinus-Ähnlichkeit; Euklidische Distanz; Similaritybased Ranking; vektorbasierte Ähnlichkeiten; Geschäftsmodell; Branchenstrukturanalyse; Ressourcenbasierte Bewertung; VRIO-Methodik

Abstract
Im Zuge der exponentiell zunehmenden Leistungsfähigkeit der Informations- und Kommunikationstechnologienrückt die digitale Transformation bei produzierenden Unternehmen immer stärker in den Fokus. Daraus erwachsen neue Herausforderungen. So steigt zusätzlich zur thematischen Komplexität auch die Anzahl von Industrie 4.0-Anbietern und Nachfragern. Dies führt zu einer aktuell niedrigen Markttransparenz und einer daraus erwachsenden Abhängigkeit von Vermittlern von Industrie 4.0-Anbietern. Beide Probleme resultieren in Entscheidungsschwierigkeiten und hohen Transaktionskosten auf der Nachfragerseite. Jedoch eröffnen zentrale Datenspeicherung sowie die automatisierte Analyse, Verarbeitung und Nutzung von Daten auf einer Plattform, neue Möglichkeiten für eine effektive und automatisierte Vermittlung von Bedarfen und Angeboten in Bezug auf Industrie4.0-Lösungen. Mit dem Augenmerk auf digitale und damit stets verfügbare Entscheidungshilfen für Nachfrager in Bezug auf Industrie 4.0-Anbieter, liegt demnach der Fokusdieser Arbeit auf der Entwicklung einer Methodik zur automatischen Vermittlung von Industrie4.0-Bedarfen und -Angeboten.

 

In the course of the exponentially increasing performance of information and communication technologies, the digital transformation is increasingly coming to the fore in manufacturing companies. New challenges arise from this. In addition to the thematic complexity, the number of industry 4.0 providers and customers is also increasing. This leads to a currently low level of market transparency and a resulting dependency on intermediaries of industry 4.0 providers. Both problems result in decision-making difficulties and high transaction costs on the demand side. However, central data storage and the automated analysis, processing and use of data on one platform open up new possibilities for an effective and automated mediation of needs and offers in relation to industry 4.0 solutions. With the focus on digital and thus always available decision support for demanders in relation to industry 4.0 providers, the focus of this work is on the development of a methodology for the automatic mediation of industry 4.0 needs and offers.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-521434.html