Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Prozessentwicklung zur Herstellung von Methanol und Ameisensäure aus Biogas mittels einer Formaldehyd-Dismutase

 
: Stier, Matthias
: Hirth, T.; Pietzsch, M.

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-5184805 (8.6 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 76a4052a345e7f9a2b78c3f2ad0ccada
Erstellt am: 14.11.2018


Stuttgart: Fraunhofer Verlag, 2018, XXIII, 237 S.
Zugl.: Stuttgart, Univ., Diss., 2017
Berichte aus Forschung und Entwicklung, 73
ISBN: 978-3-8396-1407-5
Deutsch
Dissertation, Elektronische Publikation
Fraunhofer IGB ()
Biokatalyse; Biogas; Energiespeicher; Oxidationskaskade; Methanolherstellung; Ameisensäureherstellung; Verfahrensingenieur; Biotechnologe

Abstract
Mit einem neu entwickelten Verfahren, das die chemische und enzymatische Katalyse miteinander verbindet, lassen sich Methanol und Ameisensäure aus Biogas gewinnen. Dieser Herstellungsprozess basiert auf einer bisher noch nicht technisch eingesetzten enzymatischen Reaktion. Im Gegensatz zu gängigen Verfahren der Methanolproduktion kommt die Enzymreaktion mit deutlich weniger Energie aus, da der Prozess bei Raumtemperatur und Umgebungsdruck abläuft. Der Methananteil des Biogases wird derzeit in BHKWs der Biogasanlagen nur etwa zur Hälfte in Elektrizität umgewandelt, der Rest in Wärmeenergie. Der Kohlenstoffdioxidanteil bleibt ungenutzt. Das Problem der ineffizienten Nutzung des Biogases liegt zudem in der zu geringen Wärmenutzung und wird dadurch verschärft, dass die 2014 in Kraft getretene Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) neben einem geänderten Umlagesystem auch eine Wärmequote bei Blockheizkraftwerken von mindestens 60 Prozent fordert. Diese lässt sich bei herkömmlichen Biogasanlagen ohne zusätzlichen Wärmeverbraucher kaum erreichen. Alternative könnte das Biogas, einschließlich des Kohlenstoffdioxidanteils stofflich genutzt werden.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-518480.html