Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Prüflinien für die Räder- oder Radreifenproduktion bzw. Radsatzinstandhaltung

 
: Rockstroh, B.; Kappes, W.; Walte, F.; Kröning, M.; Schallert, R.; Treppschuh, F.; Berndt, D.; Knobloch, V.; Köppe, P.; Mickan, R.; Richter, J.; Litwin, U.; Krahnert, D.; Schatto, H.-J.; Kushnarev, A.V.; Smorodinsky, Y.; Pavros, K.

Hochschule für Technik und Wirtschaft, Fachbereich Maschinenbau/Verfahrenstechnik, Dresden; TU Dresden:
8. Internationale Schienenfahrzeugtagung 2006 : Dresden Rad Schiene 2006, 04.-06.10.2006, Dresden
Hamburg: Eurailpress Tetzlaff-Hestra Verlag, 2006
S.152-155
Internationale Schienenfahrzeugtagung <8, 2006, Dresden>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IZFP ()
Rad/Schiene-System; Radsatzprüfung; Radinstandhaltung

Abstract
Für die Prüfung von Eisenbahnrädern im Herstellungsprozess werden mehrere Prüfmaschinen in einer Linie angeordnet. Diese arbeiten im Produktionszyklus der Radherstellung. Die Prüf- bzw. Messzeit je Arbeitsstation beträgt 1- bis 4 Minuten pro Rad. Folgende Arbeits- bzw. Prüfschritte sind in der Regel in einer Linie integriert.
1. Reinigung mit anschließender visueller Prüfung
2. Geometrievermessung
3. Härtemessung nach Brinell ( siehe vorangehende Bemerkung )
4. Ultraschallprüfung
5. Magnetpulverprüfung
6. Trocknung
7. Farbgebung ( Korrosionsschutz )
8. Visuelle Ausgangskontrolle
Die Kombinationen aller Systeme erfordern detallierte Kenntnisse zum Ablauf der Prüf- und Transportprozesse während der Radherstellung.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-51354.html