Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Modellierung des mechanischen Verhaltens von Stanznietklebverbindungen mit Berücksichtigung der Prozesssimulation

 
: Bier, Matthias Helmut
: Gumbsch, P.; Meschut, G.

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-5097030 (2.7 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 45a5068e6b6b8b349cb58190de66e807
Erstellt am: 12.9.2018


Stuttgart: Fraunhofer Verlag, 2018, XIII, 125 S.
Zugl.: Karlsruhe, Inst. für Technologie (KIT), Diss., 2018
Fraunhofer IWM Forschungsberichte, 19
ISBN: 978-3-8396-1377-1
Deutsch
Dissertation, Elektronische Publikation
Fraunhofer IWM ()
mechanical engineering; automotive technology & trades; Fügetechnik; Crashsimulation; Hybridfügen; Prozesssimulation; Versagensverhalten; Ersatzmodellierung; Fahrzeugtechniker; Berechnungsingenieur

Abstract
Für die Abbildung von Fügeverbindungen in Fahrzeug-Crashsimulation werden auf Grund beschränkter Rechenkapazität Modelle mit niedrigem Detailierungsgrad (Ersatzmodelle) verwendet. In dieser Arbeit erfolgt eine numerische Beschreibung einer Hybridverbindung (Kombination einer mechanischen Verbindung mit Klebstoff). Es wird der Einfluss von Klebstoff im Bereich der mechanischen Fügestelle auf das Verbindungsverhalten und die gegenseitige Beeinflussung von geklebter und mechanisch gefügter Verbindung untersucht. Darauf basierend werden Rückschlüsse für die Modellierung in Fahrzeug-Crashsimulationen abgeleitet. Die Erarbeitung des grundlegenden Verständnisses des Verbindungsverhaltens erfolgt anhand Detailsimulationen der Verbindung in unterschiedlichen Belastungssituationen. Da zur Erstellung eines aussagekräftigen Verbindungsmodells Prozessgrößen, wie Vorverfestigung und Vorschädigung der Blechwerkstoffe und die Klebstoffverteilung notwendig sind, wird die gesamte Prozesskette, beginnend bei der Werkstoffmodellierung der Fügepartner über die Prozesssimulation hin zu einer Tragfähigkeitsberechnung, untersucht.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-509703.html