Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Physikalische Modellversuche an Monopile-Tragstrukturen mit Grout-Verbindungen zur Bewertung von Structural-Health-Monitoring-Systemen

 
: Kohlmeier, Martin; Spill, Severin; Häckell, Moritz; Schenk, Alexander; Friedmann, Herbert

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-5032424 (1.5 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: f572579c8cb5804d31b0e078fb526e1d
Erstellt am: 21.8.2018


Stahlmann, J.:
Messen in der Geotechnik 2018 : Fachseminar: 22./23. Februar 2018, Braunschweig
Braunschweig: Technische Universität Braunschweig, Institut für Grundbau und Bodentechnik, 2018 (Mitteilung des Instituts für Grundbau und Bodenmechanik, Technische Universität Braunschweig 104)
ISBN: 3-927610-96-8
S.405-426
Fachseminar "Messen in der Geotechnik" <12, 2018, Braunschweig>
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie BMWi
03SX372C; QS-M Grout
Deutsch
Konferenzbeitrag, Elektronische Publikation
Fraunhofer IWES ()

Abstract
In diesem Beitrag wird ein Versuchskonzept dargestellt, welches es ermöglicht, Systeme zur Strukturüberwachung an Tragstrukturen mittels großmaßstäblicher Versuche zu testen und hinsichtlich ihrer Fähigkeit der Identifikation und Lokalisation realer Schadensentwicklungen zu bewerten. Hierzu wurde auf Grundlage aktueller Normen ein Tragstruktur- Modell (Turm, Transition Piece und Pfahlsegment) mit Grout-Verbindung ausgelegt und gefertigt, mit einem SHM-System sowie weiterer Sensorik zur Beobachtung des Verlaufs der Zustandsänderungen versehen und mittels Ringflansch auf einem Spannfeld verankert. Dieses Tragsystem wurde mit Biegebelastungen in mehreren Stufen beaufschlagt und mittels SHM-Methoden unter nachgebildeten Betriebslasten einer Offshore- Windenergieanlage analysiert und bewertet. Nach Erreichen eines als schädigungsrelevant eingestuften Lastniveaus wurden der Turm und die geschädigte Einheit aus Transition Piece und Pfahlsegment auf einem zuvor im Sandboden installierten Pfahl mittels Flanschverbindung montiert und so als offshore-ähnliches Gründungs- und Tragstruktursystem Monopile weiteren SHM-Analysen unterzogen. Vorgestellt werden der gewählte Versuchsaufbau und die dem Design zugrundeliegenden Ziele sowie die Versuchsdurchführung. Zudem werden die bei Belastungsversuchen an Grout-Verbindungen aus Last- und Verschiebungsmessungen ableitbaren Zustandsänderungen ermittelt. Diese werden im Weiteren sowohl mit den aus parallel vorgenommenen SHM-Untersuchungen abgeleiteten Verläufen von Schädigungsindikatoren als auch mit visuellen Schadensbegutachtungen an den nach Versuchsende aufgetrennten Grout-Verbindungen plausibilisiert.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-503242.html