Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Von der Maschine zum Energiemarkt

Die Rolle der Informations- und Kommunikationstechnologie
 
: Bauer, Dennis

:
Poster urn:nbn:de:0011-n-4971595 (1.5 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 448b76b0f9ad63e2bf38ff530d814731
Erstellt am: 21.6.2018


Zenodo. Online resource (2018), 1 Folie
Effizienz-Gipfel <6, 2018, Sindelfingen>
Deutsch
Konferenzbeitrag, Elektronische Publikation
Fraunhofer IPA ()
Industrie 4.0; Energiewende; Energiemanagement; Synchronisation; Energieflexibilität; Autonomes System; Plattform

Abstract
Der langfristige Verzicht auf fossile und nukleare Energien und der zunehmende Anteil erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung führt zu einer volatileren Stromversorgung. Abhängig von den äußeren Gegebenheiten bedingt die Erzeugung erneuerbarer Energien die Notwendigkeit von Maßnahmen, um stets das notwendige Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage im Stromnetz zu gewährleisten. Um dieser zunehmenden Volatilität des Angebots entgegenzuwirken, beinhalten energieintensive Industrieprozesse theoretisch hohe Demand-Response-Potenziale. Dennoch betreiben die meisten Unternehmen ihre Produktion aus folgenden Gründen nicht flexibel: Erstens fehlt es den Unternehmen an Wissen über die Möglichkeiten, ihre Flexibilität auf den Markt zu bringen. Zweitens kennen die Unternehmen meist nicht die Auswirkungen auf ihre Prozesse durch Variation des Strombedarfs. Neben der Förderung des Wissens in Industrieunternehmen wird ein Bedarf für eine IT-Lösung gesehen, die Unternehmen dabei unterstützt, die Potenziale ihrer Prozesse im Bereich Demand Response zu nutzen. Das Plattformkonzept muss Unternehmen dabei unterstützen, ihre energieflexiblen Produktionsprozesse zu steuern und diese Potenziale auf Flexibilitätsmärkten zu monetarisieren. In diesem Beitrag wird das Konzept einer Energiesynchronisationsplattform vorgestellt, das sowohl Unternehmen als auch Energiemärkte integriert. Es ermöglicht den automatisierten Handel mit dem Demand-Response-Potenzial von Unternehmen auf verschiedenen Märkten und schafft so Flexibilität.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-497159.html