Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Neu entwickelter IR-Anstrich zur Reduktion des Bewuchsrisikos an Außenfassaden

 
: Krus, Martin; Thiel, André; Born, Andrea; Höfener, Sebastian

Venzmer, Helmuth (Hrsg.) ; Deutsches Institut für Normung e.V. -DIN-, Berlin:
Energielieferant Altbau. Potenziale - Nachhaltigkeit - Objektbeispiele
Berlin: Beuth, 2017
ISBN: 978-3-410-27111-6
ISBN: 978-3-410-27112-3
ISBN: 3-410-27111-2
S.159-168
Konferenz "Solarökologische Bausanierung" <10, 2016, Wietow>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IBP ()

Abstract
Bei Außenwänden sind insbesondere Konstruktionen mit Wärmedämmverbundsystemen (WDV-Systemen), bei denen auf der außenliegenden Wärmedämmschicht nur eine dünne Putzschicht angeordnet ist, von mikrobiellem Wachstum betroffen. Niedrig emittierende Anstriche könnten das Problem lösen, indem damit die Anzahl der Taupunkttemperaturunterschreitungen und somit die den Mikroorganismen zur Verfügung stehende Feuchtigkeit verringert werden. Zu dieser Fragestellung wurden sowohl rechnerische Untersuchungen als auch messtechnische Freilandexperimente durchgeführt, die die Wirkung bestätigen. Die Absenkung des Emissionsgrades wird durch eine spezielle Formulierung aus IR-transparenten Inhaltsstoffen und IR-reflektierenden Metallpigmenten erzielt. Allerdings zeigte sich in früheren Untersuchungen, dass diese Metallpigmente bei den zur Verfügung stehenden IR-Anstrichen, die ursprünglich für die Innenraumanwendung entwickelt wurden, bei oberflächlicher Abwitterung auf der Oberfläche erscheinen, was innerhalb weniger Wochen zu einem silbrigen Erscheinungsbild der Fassaden führte. Aus diesem Grund wurde ein neuartiges Anstrichsystem mit weißlich beschichteten Metallpigmenten entwickelt und im Freilandversuch getestet.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-497124.html