Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Vergleich und Anpassung von 3D-SAFT-Implementierungen im Zeit- und Frequenzbereich für die schnelle Grobblechprüfung

 
: Krieg, Fabian; Kirchhof, Jan; Römer, Florian; Ihlow, Alexander; Del Galdo, Giovanni; Osman, Ahmad

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-4970736 (9.0 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: a9056a663913474dd8db08957b01bc6f
Erstellt am: 15.6.2018


Erhard, Anton (Hrsg.) ; Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung e.V. -DGZfP-, Berlin:
DGZfP-Jahrestagung 2018 - Zerstörungsfreie Materialprüfung. USB-Stick : 7.-9. Mai in Leipzig
Berlin: DGZfP, 2018 (DGZfP-Berichtsbände 166)
ISBN: 978-3-940283-92-4
Poster P 2, 2 S.
Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung (DGZfP Jahrestagung) <2018, Leipzig>
Deutsch
Konferenzbeitrag, Elektronische Publikation
Fraunhofer IZFP ()
3D-SAFT

Abstract
Die Synthetic Aperture Focusing Technique (SAFT) ist ein Rekonstruktionsverfahren für Ultraschall, dass es erlaubt, mehrere einzelne Prüfschüsse durch Superposition zu fokussieren. In dieser Arbeit wird SAFT zur Grobblechprüfung eingesetzt. Das Ziel ist es, Bleche mit hoher Geschwindigkeit, quasi in Echtzeit, auf Fehler wie Einschlüsse und Risse untersuchen zu können. Daraus ergeben sich hohe Anforderungen an die SAFTRekonstruktion, die auf Grund des hohen Rechenaufwandes für gewöhnlich getrennt von der Messung im Post-Processing durchgeführt wird. Es ist demzufolge zwingend notwendig, die SAFT-Verarbeitung auf den speziellen Anwendungsfall anzupassen und hinsichtlich Abbildungsqualität vs. Rekonstruktionsgeschwindigkeit zu optimieren. In der Arbeit werden verschiedene SAFT-Algorithmen im Zeit und Frequenzbereich für planare Objekte untersucht und angepasst. Dabei liegt der Augenmerk auf dem Rechenaufwand, der unter der Vorraussetzung einer ausreichenden Abbildungsqualität benötigt wird. Im Frequenzbereich werden die Phase-Migration sowie Stolt-Migration mit verschiedenen Interpolationsstrategien untersucht. Im Zeitbereich entwickeln und vergleichen wir verschiedene Heuristiken für Delay-and-Sum SAFT. Im Ergebnis werden die Algorithmen anhand von Messdaten aus der Grobblechprüfung bezüglich Rechenzeiten, erreichter Abbildungsqualität sowie Arbeitsspeicherverbrauch verglichen. Es wird gezeigt, dass es durch ein Anpassen der Algorithmen möglich ist, die Rechenzeit bei beinahe unveränderter Abbildungsleistung signifikant zu verringern. Es werden theoretische Schranken für Rechenzeit und Arbeitsspeicherverbrauch der Algorithmen angegeben und anhand von Messdaten validiert.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-497073.html