Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Benchmarking für ein lebensphasenorientiertes Kompetenzmanagement in der Informations- und Kommunikationsbranche

 
: Baierl, Melanie; Brzoska, Stefanie; Martinetz, Simone; Robers, Diane; Schletz, Alexander; Thiele, Philipp

:

Hasebrook, Joachim (Hrsg.); Zinn, Bernd (Hrsg.); Schletz, Alexander (Hrsg.):
Lebensphasen und Kompetenzmanagement : Ein Berufsleben lang Kompetenzen erhalten und entwickeln
Berlin: Springer, 2018 (Kompetenzmanagement in Organisationen)
ISBN: 978-3-662-55157-8
ISBN: 978-3-662-55158-5
ISBN: 3-662-55157-8
DOI: 10.1007/978-3-662-55158-5
S.111-130
Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF
02L12A240; FLIP
Flexibilisierung durch dynamisches Personal- und Kompetenzmanagement für wissensintensive Dienstleistungen
Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF
02L12A241; FLIP
Flexibilisierung durch dynamisches Personal- und Kompetenzmanagement für wissensintensive Dienstleistungen
Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF
02L12A242; FLIP
Flexibilisierung durch dynamisches Personal- und Kompetenzmanagement für wissensintensive Dienstleistungen
Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF
02L12A243; FLIP
Flexibilisierung durch dynamisches Personal- und Kompetenzmanagement für wissensintensive Dienstleistungen
Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF
02L12A244; FLIP
Flexibilisierung durch dynamisches Personal- und Kompetenzmanagement für wissensintensive Dienstleistungen
Deutsch
Aufsatz in Buch
Fraunhofer IAO ()

Abstract
Die Partner des Projektes "FLIP - Flexibilisierung durch dynamisches Personal- und Kompetenzmanagement für wissensintensive Dienstleistungen" haben sich gemeinsam die Aufgabe gestellt, neue Konzepte für ein dynamisches und flexibilisiertes Kompetenzmanagement speziell für wissensintensive Unternehmen zu entwickeln, modellhaft zu erproben und zu evaluieren. Im Fokus stehen Unternehmen der Informations- und Telekommunikationstechnik (ITK), die in idealtypischer Form die Heraus- und Anforderungen wissensintensiver Dienstleistungsunternehmen repräsentieren. Somit wird eine Branche in den Blick genommen, die unter volkswirtschaftlichen und Innovationsgesichtspunkten von besonderer Bedeutung ist. Denn gerade im ITK-Bereich sind die Wechselwirkungen zwischen gesellschaftlichen und betrieblichen Innovationsprozessen besonders stark ausgeprägt, trägt diese Branche doch maßgeblich zur Beschleunigung des technologischen, ökonomischen und sozialen Wandels bei. Exemplarisch werden im Projekt für die spezifischen Anforderungen von ITK-Unternehmen branchenspezifische Lösungen zum Kompetenzmanagement im demografischen Wandel erarbeitet und im Rahmen eines Benchmarkings zur Verfügung gestellt. Ein solcher branchenspezifischer Lösungsraum mit Fokus auf wissensintensive Tätigkeiten liegt bislang noch nicht vor. Des Weiteren findet eine Verknüpfung von mikropolitisch fundierten Ansätzen individualisierter und selbstorganisierter Lernprozesse mit Aspekten der organisationalen Entwicklung (z.B. Innovations- und Führungskultur) sowie Aspekten moderner Kommunikations- und Vernetzungsprozesse (z.B. Einsatz von kollegialer Beratung). Damit werden gezielt unterschiedliche Analyseebenen zueinander in Beziehung gesetzt. Im Vordergrund steht jedoch weniger eine kurzfristig ausgerichtete Effizienzsteigerung von Maßnahmen des Kompetenzmanagements als vielmehr eine Auseinandersetzung mit sozioökonomischen Veränderungsprozessen, mit Konzepten und Maßnahmen, die am arbeitenden Menschen und seinen individuellen, sich wandelnden Bedürfnissen und Fähigkeiten über das gesamte Erwerbsleben hinweg orientiert sind.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-494239.html