Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Prozessabsicherung bei der Entwicklung lackierter Kunststoffteile

 
: Schäfer, Marina; Tran, Manh Hung

Werkstoffe in der Fertigung (2018), Nr.2, S.23-25
ISSN: 0176-6058
ISSN: 0939-2629
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IPA ()
Lackierprozess; Kunststofflackierung; Gitterschnittprüfung; Dampfstrahlprüfung; Haftfestigkeit

Abstract
Eine hohe Haftfestigkeit ist eine grundlegende Voraussetzung für die Funktion und Langlebigkeit von Beschichtungen. Die Haftfestigkeit von Lackfilmen auf Kunststoffbauteilen besteht in der Wirkung von Anziehungskräften zwischen verschiedenen Stoffen (Adhäsion). Diese Adhäsionskräfte sind abhängig von der Benetzung des Bauteils durch den flüssigen Lack, der Art der entstehenden Wechselwirkungen in der Grenzfläche und den daraus resultierenden, meist zwischenmolekularen Bindungen. Es gibt einige Faktoren sowohl in der Entwicklungsphase als auch im späteren Fertigungsablauf, die Einfluss auf die Haftfestigkeit nehmen können.
Aus einer Vielzahl von Haftfestigkeitsprüfungen (eine umfangreiche Zusammenstellung von Prüfungen gibt es z.B. im DIN-Taschenbuch 482 „Haftfestigkeit von Beschichtungen“) haben sich einige Prüfverfahren insbesondere im Automobilbereich stark etabliert. Nachfolgend werden die drei wichtigsten Haftfestigkeitsprüfungen, die Gitterschnittprüfung, der Dampfstrahltest und die Multisteinschlagprüfung detailliert vorgestellt.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-490794.html