Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Anordnung und Verfahren zum Bestücken eines Katheters mit strahlentherapeutischen Elementen

 
: Schwarz, Oliver; Miklosovic, Miroslav; Minzenmay, David

:
Frontpage ()

DE 102016202918 A1: 20160225
Deutsch
Patent, Elektronische Publikation
Fraunhofer IPA ()

Abstract
Beschrieben wird eine Anordnung sowie ein Verfahren zum Bestücken wenigstens einen Katheters mit strahlentherapeutischen Elementen, nachfolgend als Seeds bezeichnet, sowie mit Abstandshaltern, nachfolgend als Spacer bezeichnet, zum Zwecke einer Brachytherapie, mit einer die Seeds bevorratenden Bereitstellungseinheit, einer Reservoireinheit für die Spacer, einem Transfermechanismus zum vereinzelten, mittel- oder unmittelbaren Überführen der Seeds aus der Bereitstellungseinheit in den Katheter, einer Einbringeinheit zur vereinzelten Einführung der Spacer in den Katheter sowie einer mit dem Transfermechanismus und der Reservoireinheit in Kommunikation stehenden Steuereinheit zur kontrollierten Bestückung des Katheters mit Seeds und/oder Spacer. Die Erfindung zeichnet sich dadurch aus, dass die Bereitstellungseinheit der Seeds ein Schlittenelement umfasst, das längs einer Raumachse vermittels eines Linearantriebes bidirektional auslenkbar gelagert ist und eine Vielzahl quer zur Raumachse orientierte und in serieller Abfolge längs der Raumrichtung angeordnete, das Schlittenelement vollständig durchsetzende Durchgangsöffnungen aufweist, die jeweils zur Aufnahme eines Seeds pro Öffnung geeignet ausgebildet sind, dass die Reservoireinheit für die Spacer wenigstens eine Fördereinheit für ein Stranggut umfasst und derart seitlich neben der Raumachse angeordnet ist, so dass das Stranggut quer zur Raumachse bidirektional förderbar und zur Ein- und Durchführung in und durch jeweils eine Durchgangsöffnung innerhalb des Schlittenelementes geeignet gelagert ist, dass der Transfermechanismus das vermittels der Fördereinheit bidirektional förderbare Stranggut umfasst, dass der wenigstens eine Katheter seitlich neben der Raumachse mit einer quer zur Raumachse orientierten Katheterlängsachse derart angeordnet ist, dass eine dem Schlittenelement zugewandte Katheteröffnung koaxial zu jeweils einer Durchgangsöffnung innerhalb des Schlittenelementes ausgerichtet ist, und dass zumindest zwischen dem Schlittenelement und der Katheteröffnung eine Zerteileinheit angeordnet ist, die das Stranggut beabstandet zum Stranggutende zur Herstellung eines Spacers zerteilt.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-487406.html