Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Eine voxelbasierte Metadatenstruktur zur Änderungsdetek-tion in Punktwolken großflächiger urbaner Gebiete

 
: Gehrung, Joachim; Hebel, Marcus; Arens, Michael; Stilla, Uwe

:
Volltext ( - Gesamter Tagungsband)

Kersten, T.P. ; Deutsche Gesellschaft für Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation -DGPF-; Runder Tisch GIS -RT GIS-; Deutsche Gesellschaft für Kartographie -DGfK-:
Photogrammetrie - Fernerkundung - Geoinformatik - Kartographie - 2018. PFGK 18. Beiträge : 38. Wissenschaftlich-Technische Jahrestagung der DGPF e.V., 5. Münchner GI-Runde Runder Tisch GIS e.V., 66. Deutscher Kartographie Kongress der DGfK e.V., 7. – 9. März 2018 in München
München: DGPF, 2018 (Publikationen der Deutschen Gesellschaft für Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation 27)
ISSN: 0942-2870
S.341-354
Deutsche Gesellschaft für Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation (DGPF Wissenschaftlich-Technische Jahrestagung) <38, 2018, München>
Münchner GI-Runde <5, 2018, München>
Deutscher Kartographie Kongress <66, 2018, München>
Deutsch
Konferenzbeitrag, Elektronische Publikation
Fraunhofer IOSB ()

Abstract
Im Rahmen dieser Arbeit wird eine Methode vorgestellt, mit welcher sich eine volumetrische Approximation einer Punktwolke erstellen lässt. Weiterhin wird ein Ver-fahren zur Strahlverfolgung vorgestellt, welches einen auf Ebenen basierenden Filter einsetzt, um auf Grund der Diskretisierung des Raums entstandenen Artefakten an planaren Oberflä-chen entgegenzuwirken. Mittels beider Verfahren wird eine Metadatenstruktur aufgebaut, bei welcher es sich um eine effiziente Repräsentation der Umgebung handelt, in der Zusatzinfor-mationen mit Ortsbezug abgelegt sind. Eine Evaluation beider Verfahren mit einem öffentlich verfügbaren Datensatz hat ergeben, dass sich aus geometrischer Sicht komplexe Strukturen abbilden lassen. Die Metadatenstruktur ist frei von besagten Artefakten. Die Ergebnisse der Untersuchung deuten darauf hin, dass eine gesonderte Behandlung von bewegten Objekten und Vegetation notwendig ist.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-487369.html