Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Bestimmung der Laserhärtungstiefe auf Basis der Frequenzanalyse von Signalen des Barkhausenrauschens

 
: Weber, Florian

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-4845695 (3.8 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: eb298fbd015afecf9c1188c1936c37bc
Erstellt am: 24.2.2018


Saarbrücken, 2017, VII, 100 S.
Saarbrücken, Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes, Master Thesis, 2017
Deutsch
Master Thesis, Elektronische Publikation
Fraunhofer IZFP ()
Barkhausenrauschen; Einhärtungstiefe; 3MA

Abstract
Im Rahmen dieser Master-Thesis wird untersucht, inwieweit die charakteristischen Veränderungen im Frequenzspektrum des Barkhausenrauschens (kurz BR) dazu genutzt werden können, die Einhärtungstiefe von Stählen quantitativ zu bestimmen. Die Untersuchung wird beispielhaft an lasergehärteten Werkstücken mit unterschiedlichen Einhärtungstiefen durchgeführt. Für die Erzeugung und Messung der BR-Signale wird das im Fraunhofer IZFP entwickelte 3MA-Prüfsystem verwendet. Die BR-Signale werden mit Hilfe des Optimizer4D, einem Messcomputer zur Frequenzanalyse der Firma QASS, weiterverarbeitet. Dieser setzt die BR-Signale in Echtzeit mit Hilfe der Kurzzeit-Fourier-Transformation in dreidimensionale Prozessbilder um, die eine visuelle Analyse und die Hervorhebung prägnanter Signalanteile ermöglichen. Parameter, die diese Signale beeinflussen, sind unter anderem sende- und empfangsseitige Einstellungen der Messhardware wie die Magnetisierungsfrequenz, die Magnetfeldstärke, Glättungs-Filter und die Abtastrate. Im ersten Schritt werden unter diesen Parametern jene mit dem größten Einfluss auf die BR-Signale gesucht. Die gefundenen Parameter werden innerhalb bestimmter Grenzen systematisch variiert, um aussagekräftige Parameterwerte für die Bestimmung der Einhärtungstiefe zu ermitteln. Mit diesen Parameterwerten erfolgt im zweiten Schritt die Analyse der dreidimensionalen Prozessbilder der BR-Signale und deren Verknüpfung mit den unterschiedlichen Einhärtungstiefen der lasergehärteten Proben.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-484569.html