Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Transportautomatisierung in der Automobilproduktion - Ablösung von Routenzügen durch Einzel-Transporte mittels FTF

Vortrag gehalten bei der 19. VDI-Flurförderzeugtagung 2017, Baden-Baden, 19. September 2017
 
: Albrecht, Thomas

:
Präsentation urn:nbn:de:0011-n-4843503 (1.4 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 01d63a8cf033288d096540265a4e6d14
Erstellt am: 16.2.2018


2017, 16 Folien
Flurförderzeugtagung <19, 2017, Baden-Baden>
Deutsch
Vortrag, Elektronische Publikation
Fraunhofer IML ()
fahrerloses Transportfahrzeug; Intralogistik; Kommissionierung; Feinpositionierung; Routenzug

Abstract
In der Automobilindustrie sind Materialtransporte und -bereitstellung mittels manuell gesteuerter Routenzüge weit verbreitet: eine Zugmaschine mit in der Regel vier angekoppelten Hängern pendelt dabei zwischen dem sog. Supermarkt, in dem die Transportbehälter durch Kommissionierer sequenz-genau befüllt werden, und den Verbrauchs-/ Verbauorten entlang der Fertigungslinie. Zu den Aufgaben des Routenzugfahrers gehört neben der Wegefindung und pünktlichen (Just-in-Time, Just-in-Sequence) Anlieferung auch der Austausch der Rolluntersetzer (RU) an den Verbrauchsorten. Unter Ergonomie-Aspekten stellt das Ziehen und Schieben der in der Regel bis 550 kg, in Ausnahmefällen auch bis 750 kg schweren RU eine erhebliche Belastung der Routenzugfahrer dar. Weiter besteht bei 4-fach-Transporten die Herausforderung, für alle vier Behälter den Gesamtfahrweg zu optimieren und dabei die JiT- / JiS-Anlieferung sicher zu stellen. In einem gemeinsamen F&E-Projekt der BMW-Group und des Fraunhofer IML wurden Fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF) zum automatisierten Einzel-Transport von Rolluntersetzern und damit als innovative Alternative zu Routenzugtransporten, entwickelt.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-484350.html