Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Wärmegedämmte Falzräume von Fassadenkonstruktionen - Feuchtetechnisch kritisch?

 
: Hermes, Marcus

TU Kaiserslautern, Fachbereich Bauingenieurswesen, Fachgebiet Bauphysik/Energetische Gebäudeoptimierung:
Bauphysiktage Kaiserslautern 2017 : Bauphysik in Forschung und Praxis, 25. und 26. Oktober 2017, Kaiserslautern
Kaiserslautern: Technische Universität Kaiserslautern, 2017 (Schriftenreihe des Fachgebiets Bauphysik/Energetische Gebäudeoptimierung 4)
ISBN: 978-3-95974-067-8
S.125-128
Bauphysiktage <2017, Kaiserslautern>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IBP ()

Abstract
Pfosten-Riegel-Konstruktionen sind seit Jahrzehnten aus der internationalen Architektursprache nicht mehr wegzudenken. Schmale Ansichtsbreiten der Profilsysteme bilden hierbei die Grundlage für ein transparentes Erscheinungsbild der Gebäudehülle. Die kleinsten Fassadenprofilansichtsbreiten für wärmegedämmte Systeme besitzen in der Regel 50 mm Ansichtsbreite. Neuentwicklungen auf technisch höchstem Niveau unterschreiten seit dem Jahr 2015 diesen Wert architektonisch eindrucksvoll auf 35 mm. Obwohl derart ausgeklügelte Systemkonstruktionen die Anforderungen der entsprechenden europäischen Produktnorm erfüllen müssen, liegt ein Hauptaugenmerk in der Entwicklung auf dem Erreichen möglichst guter bauphysikalischer Eigenschaften. Die unterschiedlichen Strategien dieses Feintunings reichen dabei von einer geeigneten Formgebung der inneren Profilzone mit dem Ziel einer Unterteilung des Falzraums in kleinere Teilräume bis hin zum Einschub von Wärmedämmmaterialien, die den Falzraum nahezu vollständig ausfüllen. Genau an diesem Punkt treten einige Fragen auf: Werden Pfosten-Riegelfassaden mit wärmegedämmten Falzräumen überhaupt noch ausreichend belüftet? Dringt Wasser in das Profilsysteminnere ein und wenn ja, wieviel? Verbleibt der im Falzraum befindliche Randverbund der Verglasung möglicherweise dauerhaft in nasser Umgebung oder erfolgt eine rasche Abtrocknung beziehungsweise Ableitung? Im Rahmen eines Industrie-Forschungsprojekts wurden daher umfangreiche Untersuchungen an drei Fassadensystemen mit dem Ziel durchgeführt, eine Klärung der zuvor gestellten Fragen rund um die Belüftung und Entwässerung von Fassaden herbeizuführen.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-477064.html