Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Funktionsintegration für Werkzeuge und Formen mittels generativer Fertigung - Anwendungsbeispiele aus der Ur- und Umformtechnik

Vortrag gehalten beim Uddeholm Additive Manufacturing Seminar 2017, 12. September 2017, Düsseldorf
 
: Gebauer, Mathias; Müller, Bernhard

:
Präsentation urn:nbn:de:0011-n-4740251 (6.1 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: f8ef7f9f4f724899cf821d81a885ff70
Erstellt am: 25.11.2017


2017, 34 Folien
Uddeholm Additive Manufacturing Seminar <2017, Düsseldorf>
Deutsch
Vortrag, Elektronische Publikation
Fraunhofer IWU ()
Generative Fertigung; additive Fertigung; Lasertrahlschmelzen; Werkzeugbau; Spritzgiessen; Druckgießen; konturnahe Kühlung

Abstract
Laserstrahlschmelzen, ein pulverbettbasiertes additives Fertigungsverfahren, bietet zahlreiche Möglichkeiten, in Werkzeugen bestehende Funktionalitäten zu verbessern bzw. auch völlig neue Funktionalitäten zu integrieren. Dabei ist in drei Gruppen der Funktionalisierung zu unterscheiden: geometrische Funktionalisierung, werkstoffliche Funktionalisierung und integrative Funktionalisierung. Zur geometrischen Funktionalisierung zählen beispielsweise funktionale Hohlräume und Kanäle und auch zellulare Strukturen, welche vor allem in Werkzeugen als Temperierkanäle genutzt werden. In die Gruppe der werkstofflichen Funktionalisierung reihen sich neue Möglichkeiten der Verarbeitung von Hochleistungs- und Funktionswerkstoffen ein, welche beispielsweise mit konventionellen Fertigungsmethoden nur sehr schwer verarbeitbar sind und mit additiver Fertigung endkonturnah in Form gebracht werden können. Die dritte Gruppe der integrativen Funktionalisierung umfasst vorranging die Integration von Sensorik/Aktorik und elektrische Funktionalitäten. In vorliegendem Beitrag werden Beispiele für die Herstellung von Werkzeugen und Formen mit entsprechender Funktionalisierung vorgestellt.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-474025.html