Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Multikriterielle Bewertung von Wasserinfrastruktursystemen am Beispiel des TWIST-Modellgebietes Lünen

Multicriteria assessment of water infrastructure systems using the example of the Lünen TWIST Model Area
 
: Sartorius, Christian; Lévai, Peter; Nyga, Ilka; Sorge, Christian; Menger-Krug, Eve; Niederste-Hollenberg, Jutta; Hillenbrand, Thomas

:

KA. Wasserwirtschaft, Abwasser, Abfall 64 (2017), Nr.11, S.999-1007
ISSN: 0341-1540
ISSN: 1866-0010
ISSN: 1866-0029
ISSN: 1616-430X
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer ISI ()
Wirtschaft; Abwasserreinigung; Kommunal; neuartiges Sanitärsystem; Bewertung; Vergleich; Regenwasser; Grauwasser; Lünen; economy; wastewater treatment; municipal; novel sanitary systems; assessment; comparison; stormwater; greywater

Abstract
Im Projekt TWIST ++ wurde eine Methode zur umfassenden, multikriteriellen Bewertung von Wasser- und Abwasserinfrastrukturen entwickelt, die den Vergleich neuartiger Infrastruktursysteme untereinander und mit konventionellen Ansätzen erlaubt. Dabei werden nicht nur gängige Kriterien wie Umweltverträglichkeit, Wirtschaftlichkeit und gesundheitliche Unbedenklichkeit in der Bewertung berücksichtigt, sondern auch Aspekte wie die Akzeptanz bei den Anwendern, die Anpassungsfähigkeit gegenüber sich verändernden Rahmenbedingungen und die Sicherheit im Störfall. Die Anwendung der Bewertungsmethode erfolgt beispielhaft für die Umsetzung einer dezentralen Regen und Grauwasseraufbereitung im städtischen Umfeld in Lünen. Es zeigt sich, dass die alternative Infrastruktur der konventionellen in fast allen Belangen überlegen ist.

 

In the TWIST ++ project a method for the comprehensive, multicriteria assessment of water and wastewater infrastructure is developed, which allows the comparison among each other of novel infrastructure systems and the use of conventional approaches. With this, not only established criteria such as environmental compatibility, economic efficiency and harmlessness from a health aspect are taken into consideration in the assessment, but also aspects such as the acceptance by the users, adaptability vie-à-vie changing boundary conditions and safety in the case of failure. The employment of the assessment method takes place as an example for the implementation of a decentralized stormwater and greywater processing in the urban setting in Lünen. It is shown that the alternative infrastructure is, in almost all departments, superior to the conventional.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-473989.html