Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Planspiel Logistikprozesse

 
: Böhm, Markus

Stuttgarter Produktionsakademie:
Logistik in der Produktion : Erfolgsfaktor einer schlanken und effizienten Produktion. Seminar, 20. September 2017, Stuttgart
Stuttgart, 2017 (Seminar SPA 381)
11 Folien
Seminar "Logistik in der Produktion" <September 2017, Stuttgart>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IPA ()
Logistik; Logistikprozess; Unternehmensspiel

Abstract
Das vorliegende Dokument enthält sowohl Grundinformationen als auch die Arbeitsvorlage für ein Planspiel, welches Vor- und Nachteile unterschiedlicher Logistikprinzipien aufzeigt. Im Planspiel werden die Produktions- und Logistikprozesse eines fiktiven Produkts mittels Spielsteinen simuliert. Jedes Produkt besteht aus Vorbaugruppen, welche wiederum aus Einzelkomponenten bestehen. Die Produktionsschritte sind sequenziell festgelegt und können auf verschiedene Arten organisiert werden. Randbedingungen für jede Spielrunde sind eine bestimmte und immer gleiche Abfolge von Kundenbestellungen und ein einheitlich gefülltes Rohwarenlager. Die Produktpalette enthält Standardprodukte und Sonderteile sowie Produkte mit Extrakomponenten. Damit wird eine variantenreiche Produktion modelliert. Im Spielablauf werden Läger, Logistikwege, Informationsfluss, Steuerungsarten und -punkte sowie Prozesszeiten simulativ abgebildet. Für jede Spielrunde sind 300 Sekunden Spielzeit mit 6 Personen vorgesehen, die jeweilig die Rollen des Kommissionierers, Montagearbeiters oder Versandmitarbeiters einnehmen. Nach Ablauf der Zeit werden Kennzahlen aufgenommen: Anzahl der Lieferungen, Lieferzeit, Kundentakt, Bestände, Durchlaufzeit und die Zufriedenheit von Führungsebene und Kunden. Damit werden die einzelnen Logistikprinzipien wie One-Piece-Flow, segmentierte Produktion oder verschiedene Kanban-Lösungen kennzahlenbasiert verglichen. Im Planspiel wird der Ablauf interaktiv mit den Teilnehmern gestaltet und die Ergebnisse können selbstständig in den Unterlagen notiert werden. Abschließend werden die zusammenfassenden Daten anhand einer Übersicht der behandelten Logistikprinzipien dargestellt und die Erkenntnisse in der Gruppe diskutiert.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-470306.html