Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Hürden und Strategien für die Realisierung radikaler Innovationen durch FuE-orientierte Organisationen

 
: Schütz, Florian

Binz, Hansgeorg (Hrsg.); Bertsche, Bernd (Hrsg.); Bauer, Wilhelm (Hrsg.); Spath, Dieter (Hrsg.); Roth, Daniel (Hrsg.) ; Univ. Stuttgart, Institut für Konstruktionstechnik und Technisches Design; Univ. Stuttgart, Institut für Maschinenelemente; Univ. Stuttgart, Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement -IAT-; Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation -IAO-, Stuttgart:
Stuttgarter Symposium für Produktentwicklung, SSP 2017 : Produktentwicklung im disruptiven Umfeld; Stuttgart, 29. Juni 2017, Wissenschaftliche Konferenz
Stuttgart: IRB Mediendienstleistungen, 2017
10 S.
Stuttgarter Symposium für Produktentwicklung (SSP) <2017, Stuttgart>
Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF

Radikale Innovationen - Sondierungsprojekt: Entwicklung und Sondierung von Kriterien zur Bewertung des Innovationspotentials von Ideen sowie einer Methodik zur Generierung radikaler Innovationen
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IAO ()

Abstract
Radikale Innovationen werden heute nicht nur von Seiten des Top-Managements internationaler Unternehmen gefordert, sie sind gleichermaßen das Ziel innovationspolitischer Agenden. Gänzlich neue Ansätze für Themen wie Mobilität oder Energie zu verfolgen und diese erfolgreich im Gefüge von Gesellschaft, Gesetzgeber und bestehenden Marktstrukturen umzusetzen, stellt für die Akteure des Innovationssystems jedoch keine triviale Aufgabe dar. Anhand einer empirischen Experten-Befragung in Großunternehmen, KMU, Start-ups und Forschungsorganisationen identifiziert der vorliegende Beitrag Hürden für radikale Innovationen aus der Perspektive der Innovationspraxis sowie gegenwärtige Strategien, um diese zu überwinden. Dabei weist die Untersuchung auf die hohe Bedeutung neuartiger Akteurskonstellationen im Innovationsprozess hin, um im Zusammenspiel der Organisationen und durch den Einbezug relevanter Wissensbestände die zuvor beschriebenen Hemmnisse für Radikalität zu minimieren.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-461358.html