Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Loesbare Hochdruckverbindung zwischen einem Druckspeicher und/oder Druckverteiler und einer Druckleitung

Detachable high pressure connection for common rail system, has borehole formed in wall of high pressure pipe, and sealing ring inserted into borehole and protected with clip in circulating nut of borehole against movement from borehole.
 
: Dudlik, A.; Wickl, G.; Apostolidis, A.; Schlueter, S.

:
Frontpage ()

DE 102004054754 A: 20041112
DE 2004-102004054754 A: 20041112
DE 102004054754 A1: 20060524
Deutsch
Patent, Elektronische Publikation
Fraunhofer UMSICHT Oberhausen ()

Abstract
Die vorliegende Erfindung betrifft eine loesbare Hochdruckverbindung zwischen einem Druckspeicher und/oder Druckverteiler und einer Druckleitung, insbesondere zwischen einer Common-Rail und einer Injektorleitung, bei der in einer Wandung des Druckspeichers oder Druckverteilers zumindest eine Verbindungsbohrung ausgebildet und ein Ende der Druckleitung in die Verbindungsbohrung eingefuehrt ist. Die Hochdruckverbindung zeichnet sich dadurch aus, dass das Ende der Druckleitung in der Verbindungsbohrung bis auf einen Innendurchmesser der Verbindungsbohrung verbreitert ist oder mit einem Aufsatz zur Bildung der Verbreiterung versehen ist, ein Dichtungsring mit einer zur Verbreiterung komplementaeren Form auf der Druckleitung in die Verbindungsbohrung eingesetzt und mit einem Sicherungsring in einer umlaufenden Nut der Verbindungsbohrung gegen eine Bewegung aus der Verbindungsbohrung gesichert ist. Die vorliegende Hochdruckverbindung erfordert nur einen geringen Materialeinsatz und laesst sich kostenguenstig umsetzen, so dass sie sich insbesondere fuer Common-Rail-Systeme eignet.

 

DE1004054754 A UPAB: 20060607 NOVELTY - The connection has a borehole (2) formed in a wall of a high pressure pipe, where an end of an injection pipe is introduced into the borehole and broadened in the borehole up to an inner diameter of the borehole. A sealing ring (3) formed complementary to the broadening is inserted into the borehole and protected with a retaining clip (8) in a circulating nut (7) of the borehole against a movement from the borehole. DETAILED DESCRIPTION - An INDEPENDENT CLAIM is also included for a common-rail-system with a common rail and injector lines. USE - Used between an injector line and a common rail of a common rail system (Claimed) in a motor vehicle. Can also be used in a hydraulic system and a gaseous high-pressure system. ADVANTAGE - The connection avoids the need for complex, cost-intensive and polluting preparation of forgings, such that the connection requires small material usage, thus reducing manufacturing costs of the connection, and hence reducing fuel consumption of the motor vehicle. The sealing ring is protected with the retaining clip in the nut of the borehole against the movement from the borehole, such that the connection can be assembled and disassembled in a faster and cost-effective manner.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-46016.html