Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Produktionsverlagerungen und Rückverlagerungen im europäischen Vergleich

 
: Dachs, B.; Kinkel, S.; Ebersberger, B.; Waser, B.R.; Hanisch, C.

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-454631 (4.5 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 3bfaaaab2214b9ce9c0f67200b81aee4
Erstellt am: 24.8.2012


Luzern: Hochschule für Wirtschaft, 2006, 15 S.
Mitteilungen aus der EMS-Erhebung - Schweiz
Deutsch
Studie, Elektronische Publikation
Fraunhofer ISI ()

Abstract
Im Rahmen der Erhebung European Manufacturing Survey (EMS) wurden in den Jahren 2003 und 2004 Produktionsunternehmen aus neun europäischen Ländern zu ihrem Innovationsverhalten und ihrer Leistungskraft befragt.
In der vorliegenden Studie wurden, auf Basis der EMS-Daten Umfang und Motive von Produktionsverlagerungen in verschiedenen europäischen Ländern untersucht. Dabei zeigte sich, dass Produktionsverlagerungen ein komplexes Thema sind, dem man mit eindimensionalen Erklärungsansätzen nicht gerecht wird. Die befragten Betriebe legen ihren Verlagerungsentscheidungen zunehmend einen Motivmix zugrunde, der auch Faktoren wie Markterschliessung, Kundennähe oder Sicherstellung der Lieferfähigkeit vor Ort beinhaltet. Diese Strategien sind, wie vertiefende Analysen gezeigt haben, sind wirtschaftlich erfolgreicher und führen im Gegensatz zu rein kostengetriebenen Verlagerungen auch nicht unmittelbar zu einem Arbeitsplatzabbau am Heimatstandort.
Die Auswertungen zeigen auch, dass Verlagerungen von Teilen der Produktion ins Ausland keine Einbahnstrasse darstellen. Je nach Land kommt auf jeden zweiten bis sechsten Verlagerer ein Rückverlagerer von Teilen der Produktion. Unternehmen die rückverlagern stellen also keine Ausnahmefälle dar, sondern sind ein durchaus quantifizierbares Phänomen.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-45463.html