Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Aufbau eines Prozesses zur Erfüllung der Pflichten unter RoHS II im Einklang mit der EN 50581 (Teil 1)

Möglichkeiten der Lieferanten- und Materialbewertung
 
: Schneider, Ralph

Stuttgarter Produktionsakademie:
RoHS II-Richtlinie : Anforderungen erkennen und praxisgerecht umsetzen. Seminar, 06. Juni 2017, Stuttgart
Stuttgart, 2017 (Seminar SPA 363)
63 Folien
Seminar RoHS II-Richtlinie <2017, Stuttgart>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IPA ()
RoHS 2; EN 50581; Prozessaufbau; Schadstoff; Schadstoffmanagement; Technische Dokumentation

Abstract
Um die Konformität mit den Stoffbeschränkungen der RoHS 2-Richtlinie (2011/65/EU) nachweisen zu können, ist es notwendig Test und Messungen oder Bewertungen unter Anwendung harmonisierter Standards durchzuführen. Die EN 50581 ist ein solcher Standard und die erste harmonisierte Norm, die eine Vorgehensweise bereitstellt, um Elektro- und Elektronikgeräte hinsichtlich der Einhaltung von Stoffbeschränkungen zu beurteilen.

Der Vortrag geht auf den ersten Schritt der Vorgehensweise nach der EN 50581 ein – die Risikoeinschätzung. Die Norm fordert hier, dass einerseits Zulieferer nach Vertrauenswürdigkeit und andererseits eingesetzte Materialien nach der Wahrscheinlichkeit des Auftretens beschränkter Stoffe initial bewertet werden sollen. Für die Einschätzung der Vertrauenswürdigkeit werden verschiedene messbare Kriterien und Möglichkeiten der Risikoableitung vorgestellt. Hinsichtlich der Materialbewertung werden ausgehend von einer geeigneten Strukturierung der Materialien unterschiedliche Aufklärungsstrategien (=Feststellung, ob beschränkte Stoffe vorhanden sein können) inkl. möglicher Informationsquellen aufgezeigt. Abschließend wird erläutert, anhand welcher Kriterien die Plausibilität von Zuliefererdokumenten beurteilt werden kann.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-452909.html