Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Was bedeuten die Hinweise zur Innendämmung in der DIN 4108-3 für die Praxis?

 
: Künzel, Hartwig M.

TU Dresden, Institut für Bauklimatik:
4. Innendämkongress 2017 : Beiträge aus Wissenschaft und Praxis; 19.-20.05.2017, Dresden
Stuttgart: Fraunhofer IRB Verlag, 2017
ISBN: 978-3-8167-9975-7
ISBN: 3-8167-9975-2
ISBN: 978-3-8167-9977-1
S.32-43
Innendämmkongress <4, 2017, Dresden>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IBP ()

Abstract
Die Fassung der DIN 4108-3 vom November 2014 [1] wurde im Juni 2015 in die Musterliste der technischen Baubestimmungen des DIBT ohne den Anhang D aufgenommen. Die Norm ist damit bauaufsichtlich eingeführt. Der Anhang D eröffnet die Möglichkeit einen Feuchteschutznachweis durch hygrothermische Simulation gemäß DIN EN 15026 [2] zu führen. Er ist in der Norm als nur informativ gekennzeichnet, weshalb er nicht bauaufsichtlich eingeführt worden ist. Der betreffende Normungsausschuss ist dennoch der Meinung, dass die Simulation für den feuchtetechnischen Nachweis genutzt werden kann. Andernfalls wäre die normgerechte Anwendung aller Bauteile, die weder zu den nachweisfreien Konstruktionen gehören noch mithilfe des Glaserverfahrens nachweisbar sind, ausgeschlossen.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-452604.html