Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Hochmobiles System zur Ultraschall-Eigenspannungsmessung an Eisenbahnrädern

 
: Herzer, Hans-Rüdiger; Becker, Michael

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-4523683 (628 KByte PDF)
MD5 Fingerprint: 61c97ad4d0ceeca9fe442d9d916e7256
Erstellt am: 10.6.2017


Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung e.V. -DGZfP-, Berlin:
Zerstörungsfreie Materialprüfung. DGZfP-Jahrestagung 2017 : 22. - 24. Mai 2017, Koblenz
Berlin: DGZfP, 2017 (DGZfP-Berichtsbände 162)
Paper P63, 2 S.
Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung (DGZfP Jahrestagung) <2017, Koblenz>
Deutsch
Abstract, Poster, Elektronische Publikation
Fraunhofer IZFP ()
Eigenspannungszustand; Eisenbahnrad

Abstract
Die Überprüfung des Eigenspannungszustandes von Eisenbahnrädern gehört seit Mitte der 1990er Jahre zum Standardverfahren im Rahmen der schweren Instandhaltung von klotzgebremsten Rädern. Das am Fraunhofer IZFP entwickelte UER-System ermöglicht seit nunmehr zwanzig Jahren die vollautomatische Messung und Bewertung des Eigenspannungszustandes und wird seither kontinuierlich weiterentwickelt, um dem technischen Fortschritt und den sich wandelnden Anforderungen seitens der Überprüfung Rechnung zu tragen. Die hier vorgestellte Variante des UER-Systems ist der neue Maßstab für portable vollautomatische Eigenspannungsmessung hinsichtlich seiner Mobilität und autonomer Einsatzzeit im Dauerbetrieb. Der Vergleich zum Standard-UER zeigt, dass die gesamte Stromversorgung sowie der PC- zur Bedienung und Datenverarbeitung im tragbaren Manipulator integriert sind, wodurch das System lediglich aus der Mess-Manipulationseinheit und dem dazugehörigen Referenzständer besteht. Daher hatte im Rahmen des Gehäuse-Redesigns die Gewichtseinsparung durch den Einsatz von Polymerbauteilen und struktureller Leichtbaumaßnahmen unter Erhaltung der mechanischen Stabilität und Medienbeständigkeit höchste Priorität. Hierzu sind alle bisherigen Bauteile kunststoffgerecht und Belastungsoptimiert umkonstruiert und an die veränderten mechanischen Anforderungen einer integrierten Stromversorgung sowie der integrierten PC-Einheit angepasst worden. Die gesamte Elektronik wurde hinsichtlich ihrer Energieeffizienz optimiert und mit an den Verbrauch angepassten Lithium-Ionen Zellen versehen. Dadurch wird die volle Funktionalität des Standard-UER Systems erhalten und dennoch für einen schnellen und räumlich hochflexiblen Anwendungsfall adaptiert, der in einem modernen Arbeitsumfeld immer mehr an Bedeutung gewinnt.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-452368.html