Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Impactresistente Leichtbau-Babyschale nach bionischem Vorbild

 
: Häfner, Lisa; Brümmer, Franz; Schwarz, Oliver

:
Poster urn:nbn:de:0011-n-4391696 (1.6 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 58cae398db0340238e1ef24ee5ba5ef1
Erstellt am: 6.4.2017


Kesel, A.B. ; Gesellschaft für Technische Biologie & Bionik e.V. -GTBB-, Saarbrücken; Hochschule Bremen, Bionik-Innovations-Centrum -B-I-C-; Forschungsgemeinschaft Bionik Kompetenznetz:
Bionik: Patente aus der Natur : Innovations- und Nachhaltigkeitspotenziale für Technologieanwendungen; Tagungsbeiträge; 8. Bionik-Kongress; Hochschule Bremen, 21.-22. Oktober 2016
Bremen: Hochschule Bremen, 2017
ISBN: 978-3-00-055030-0
S.241-245
Bionik-Kongress <8, 2016, Bremen>
Deutsch
Konferenzbeitrag, Elektronische Publikation
Fraunhofer IPA ()
Bionik; Medizintechnik; Sicherheitstechnik

Abstract
Im Rahmen dieser Bachelorarbeit wurde eine bionische Auto-Babyschale konzeptioniert, die entsprechend der einzuhaltenden ECE-Norm sicher, aber auch leicht ist. Die entwickelte impactresistente Leichtbau-Babyschale versucht somit, die beiden Eigenschaften Stabilität und Dämpfung mit einem minimalen Eigengewicht zu verbinden. Zahlreiche Ideen aus der Natur bilden die Grundlage der Ideen für diese Eigenschaften. Unter Berücksichtigung des Fertigungsaufwandes wurde als Konstruktionsprinzip eine Kombination der Strukturen aus der Literaturrecherche ausgewählt. Die Grundstruktur bildet dabei die Sandwichstruktur, die aus einer äußeren Deckschicht nach Vorbild der Schildkröten-Plattenkonstruktion, einem schwammartigen beziehungsweise schaumartigen Kern nach Vorbild der Pomelo und einer inneren Deckschicht, dem eigentlichen Grundgerüst, nach Vorbild der Diatomee Surirella brebissonii, besteht.

 

In this Bachelor thesis, a bionic car baby shell was designed that is safe, but also light, according to the ECE standard to be complied with. The developed impact-resistant lightweight baby shell thus tries to combine the two properties of stability and cushioning with a minimal weight. Numerous ideas from nature form the basis of the ideas for these qualities. A combination of the structures from the literature research was selected as a construction principle, taking into account the production effort. The basic structure here is the sandwich structure, which consists of an outer covering layer, following the model of the turtle plate construction, a sponge-like or foam-like core in the form of the pomelo and an inner covering layer, the actual basic framework, following the example of the diatoms Surirella brebissonii.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-439169.html