Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Konzept zur Gefährdungserkennung im städtischen Verkehrsraum durch Personendetektion in MLS-Punktwolken

 
: Borgmann, Björn; Hebel, Marcus; Arens, Michael; Stilla, Uwe

Deutsche Gesellschaft für Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation -DGPF-:
37. Wissenschaftlich-Technische Jahrestagung der DGPF 2017 : 08.-10. März 2017, Würzburg
Berlin: DGPF, 2017 (Publikationen der Deutschen Gesellschaft für Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation 26)
ISSN: 0942-2870
S.262-275
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IOSB ()
Nat

Abstract
Die Detektion von personenbezogenen Gefährdungen im städtischen Verkehrsraum
stellt eine Aufgabe dar, deren automatische Erfüllung durch ein technisches System z.B. im Hinblick auf die Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen wünschenswert ist. In diesem Beitrag wird zunächst das Konzept einer Methode vorgestellt, welche diese Aufgabe unter Verwendung von 3D-LiDAR-Sensoren lösen kann. In der Methode wird die Aufgabe in mehrere Teilschritte zerlegt, zu denen eine Vorverarbeitung, die Detektion und das Tracking von
Personen sowie eine abschließende Situationsbewertung gehören. Die zweite Hälfte des Beitrags konzentriert sich auf den Teilschritt der Detektion von Personen und auf die dafür notwendigen Schritte der Datenvorverarbeitung. Die Datenvorverarbeitung generiert dabei eine Reihe von Punktwolkensegmenten, bei denen es sich um Personen handeln könnte. Die Personendetektion erfolgt dann durch Klassifizierung dieser Segmente auf Basis eines „Implicit
Shape Models“. In ersten Untersuchungen wurde eine Genauigkeit von ca. 66 % bei einem Recall von ca. 76 % erreicht.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-438549.html

<