Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Modellierung und Simulation von Schädigungen beim Pulverpressen

 
: Schmidt, I.; Trondl, A.; Kraft, T.

Kolaska, Hans (340) ; Ausschuss für Pulvermetallurgie; Fachverband Pulvermetallurgie -FPM-:
Moderne Fertigungsprozesse. Qualität und Produktivität in der Pulvermetallurgie : Vorträge und Ausstellerbeiträge des Hagener Symposiums am 28. und 29. November 2013 in Hagen
Hagen: Heimdall, 2013 (Pulvermetallurgie in Wissenschaft und Praxis 29)
ISBN: 978-3-939935-78-0
S.113-122
Hagener Symposium Pulvermetallurgie <32, 2013, Hagen>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IWM ()
Pulverpressen; Ausstoßen; Dichteverteilung; Eigenspannung; Hinterschneidung; Simulation; Materialmodell; Drucker-Prager-Cap-Modell

Abstract
Obwohl das Matrizenpressen bei vielen Bauteilen seit langem etabliert ist, treten dabei neben unerwünschten Dichteinhomogenitäten immer wieder auch Rissprobleme auf. Außer Bereichen ungleichmäßiger Verdichtung an Querschnittsübergängen und damit einhergehenden Scherrissen sind dies vor allem Risse oder Delaminationen, die beim Ausstoßen aus der Matrize entstehen können. In diesem Artikel werden diese Phänomene aus der Sicht der Materialmodellierung diskutiert. Dabei werden die Schwierigkeiten, die sich bei stark scherdominierten Pulverbewegungen an Querschnittsübergängen ergeben, anhand von Experiment und Simulation erläutert. Die Spannungszustände im Bereich des Matrizenrandes beim Ausstoßen werden analysiert und Erweiterungen des Materialgesetzes für deren Berücksichtigung im Hinblick a uf Rissbildung werden vorgestellt.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-438410.html