Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Tanninformaldehydharze als Bindemittel für Holzwerkstoffe - Möglichkeiten und Grenzen der Anwendung

 
: Dix, B.

Franz-Patat-Zentrum, Wissenschaftliches Forum für Interdisziplinäre Polymerforschung e.V., Braunschweig:
Polymere der Zukunft. Teil 2: Klebstoffe in der Kreislaufwirtschaft. Workshop
Braunschweig, 2000
Workshop "Klebstoffe in der Kreislaufwirtschaft" <2000, Wolfsburg>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer WKI ()
adhesive; tannin; wood-based panel; technological efficiency; economy

Abstract
Für die Herstellung von Holzwerkstoffen können neben den synthetischen Bindemitteln auch solche aus nachwachsenden Rohstoffen wie Tannine, Stärken, Proteine und technische Lignine eingesetzt werden. Bei den Tanninen handelt es sich um polyphenolische Inhaltsstoffe von Hölzern und Rinden bestimmter Baumarten. Die bekannten als Bindemittel geeigneten Tannine werden vorwiegend aus Akazien- und Mangrovenrinde sowie Quebrachoholz gewonnen. Zur Zeit werden in Deutchland von 2 Firmen Tannine als Bindemittel für die Herstellung von Span- und mitteldichten Faserplatten (MDF) eingesetzt, hierfür werden Tannine aus Hölzern und Rinden tropischer und subtropischer Baumarten bezogen. Der Stand zur Verwendung von Tanninen als Bindemittel für Holzwerkstoffe wird dargestellt. Weiterhin werden Ergebnisse von Untersuchungen zum partiellen Ersatz von importiertem Tannin durch Rindenextrakte einheimischer Nadelhölzer vorgestellt. Die technologischen und wirtschaftlichen Grenzen der Einsatzmöglichkeiten von Tannin-Leimharzen werden aufgezeigt.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-4294.html