Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Berührungslose Messung von Vitalparametern des Herzens

 
: Kroschel, K.; Ruckhäberle, Martin

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-4260185 (272 KByte PDF)
MD5 Fingerprint: cd63c86e56c2ec062493c3cfc9ee50bc
Erstellt am: 13.12.2016


Jokisch, O.:
ESSV 2016, 27. Konferenz Elektronische Sprachsignalverarbeitung : Tagungsband, Leipzig, 2. - 4. März 2016
Dresden: TUDpress, 2016 (Studientexte zur Sprachkommunikation 81)
8 S.
Konferenz Elektronische Sprachsignalverarbeitung (ESSV) <27, 2016, Leipzig>
Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF
150290; TRICORDER
OpTischeR Interferometrischer ReCORDER für Vitalfunktionen
Deutsch
Konferenzbeitrag, Elektronische Publikation
Fraunhofer IOSB ()

Abstract
Bei Patienten mit z.B. schweren Verbrennungen ist das Elektrokardiogramm (EKG) nicht anwendbar, sondern u.a. das berührungslos gemessene Vibrokardiogramm (VBKG). Um aus dem vom Vibrometer gelieferten Rohsignal ein für die medizinische Diagnose geeignetes Signal zu gewinnen, sind Signalanteile, die durch Atmung, Muskelanspannungen oder Bewegungen verursacht werden, durch Filterung zu entfernen. Die Filterung soll ohne Verzerrung erfolgen, damit anhand der gewonnenen Signaturen wichtige Vitalparameter des Herzens, z.B. die Länge der sogenannten p-Welle, bestimmt werden können. Die Signalform der p-Welle ist bei EKG und VBKG unterschiedlich. Durch synchrone Aufzeichnung und Auswertung von beiden Signalen ist eine Zuordnung der p-Welle im VBKG möglich. Um die Äquivalenz von EKG und VBKG zu zeigen, werden die Spektren beider Signals sowie statistische Kenngrößen wie der Mittelwert und die Standardabweichung des Herzschlags bei beiden Messverfahren ermittelt. Bei allen untersuchten Parametern von EKG und VBKG zeigt sich eine hohe Übereinstimmung, so dass das VBKG für diagnostische Zwecke verwendet werden kann.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-426018.html