Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Symposium Anodisieren - Oxidschichten von hart bis smart 2016

24.-25. November 2016, Dresden, Tagungsband
 
: Michaelis, Alexander; Schneider, Michael

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-4235421 (4.7 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 0bdb4187a6e68b0057538ea3d1d67258
Erstellt am: 24.11.2017

:

Stuttgart: Fraunhofer Verlag, 2016, 80 S.
Schriftenreihe Angewandte Elektrochemie in der Werkstoffwissenschaft, V
Symposium "Anodisieren - Oxidschichten von Hart bis Smart" <2016, Dresden>
ISBN: 978-3-8396-1119-7
ISBN: 3-8396-1119-9
Deutsch
Tagungsband, Elektronische Publikation
Fraunhofer IKTS ()
industrial applications of scientific research & technological innovation; electrochemistry & magnetochemistry; nanotechnology; metals technology / metallurgy; Materialwissenschaft; Industrielle Anwendungen aus wissenschaftlicher Forschung; Elektrochemie; Nanotechnologie; Metallurgie; Wissenschaftler; Ingenieure; Anwender aus den Bereichen Elektrochemie; Nanotechnologie; Metallurgie; Materialwissenschaft

Abstract
Dieser Band enthält die Beiträge des Symposiums »Anodisieren - Oxidschichten von hart bis smart«, das am 24. und 25. November 2016 am Fraunhofer IKTS in Dresden stattfand.
Die Schwerpunkte des Symposiums waren:
- Grundlagen des Anodisierens
- Anforderungen an Anodisierschichten aus Sicht der Anwender
- Anodisierschichten als Templates oder Membranen in der Nanotechnologie
- Plasmaelektrolytische Anodisation
- Anodisieren als Vorbehandlungsverfahren
Auf dem Symposium diskutierten Grundlagenforscher und anwendungsorientierte Wissenschaftler, Ingenieure sowie kommerzielle Nutzer von Anodisierschichten und -prozessen.
Das Anodisieren wurde in den Vorträgen in seiner ganzen Breite abgebildet. Beginnend mit grundlagenorientierten Fragen zur anodischen Oxidschichtbildung behandelte ein großer Teil der Vorträge die gezielte Einstellung gewünschter Strukturen der Oxidschichten für spezielle Anwendungen im Korrosions- und Verschleißschutz, der Energietechnik sowie der Bio- und Nanotechnologie. Das Fazit: Die Anwendungsgebiete des Anodisierens haben sich deutlich erweitert. Dies zeigt das große Potenzial des Anodisierens bei der Suche nach besseren Werkstoffen und neuen Technologien.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-423542.html