Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Einfluss von Stabilisatoren und Farbpigmenten auf die Witterungsbeständigkeit von Holz-Polymer-Werkstoffen (WPC)

 
: Schirp, A.; Hellmann, A.

Holztechnologie 57 (2016), Nr.6, S.12-22
ISSN: 0018-3881
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer WKI ()
Holz-Polymer-Werkstoff; wood-plastic composites (WPC); Witterungsbeständigkeit; Pigmente; Stabilisator

Abstract
Unter den Bedingungen dieser Studie (Kurzzeitbewitterung über insgesamt 500 Stunden im Xenongerät) wurde festgestellt, dass bei HDPE-basierten Holz-Polymer-Werkstoffen (WPC) eine hohe Farbstabilität allein durch die Verwendung von Farbpigmenten und Antioxidans erreicht werden kann, während bei PP-basierten WPC die zusätzliche Verwendung von UV-Absorber und Lichtstabilisator die Farbstabilität erhöht. Der Einsatz eines Säurefängers erscheint zur Verbesserung der Farbstabilität unter den Versuchsbedingungen nicht erforderlich. Insgesamt konnte bestätigt werden, dass die Farb- und Helligkeitsveränderungen von PP-basierten WPC stärker sind als von HDPE-basierten WPC, was auf die Stabilität der Matrixkunststoffe zurückgeführt werden kann. In weiteren Untersuchungen sollte über einen längeren Zeitraum hinweg überprüft werden, ob auch HDPE-basierte WPC von einer Zumischung von UV-Absorbern und Lichtstabilisatoren profitieren, denn es ist davon auszugehen, dass sich HDPE-basierte WPC langfristig ähnlich wie PP-basierte WPC verhalten. In Bezug auf die Biegeeigenschaften wurde gezeigt, dass die Stabilisatoren die Biegefestigkeit beinträchtigen, insbesondere bei PP als Matrixpolymer, was eine Wechselwirkung dieser Additive mit dem Haftvermittler vermuten lässt. Nach 500 Stunden Schnellbewitterung im Xenongerät wurde die Biegefestigkeit bei den Rezepturen, die Stabilisatoren enthielten, stärker reduziert als bei den Rezepturen ohne Stabilisatoren.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-423181.html