Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Modellbasierter Entwurfsassistent zur Auslegung spezifischer Architektur- und Konfigurationseigenschaften von Kommunikationsnetzen mit Echtzeitanforderungen

 
: Leßmann, Gunnar; Schneider, Daniel; Flatt, Holger; Schriegel, Sebastian; Jasperneite, Jürgen

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-4213009 (948 KByte PDF)
MD5 Fingerprint: 65081eb3e9e14a1d8d9eebe6a569c017
Erstellt am: 15.11.2016


Jasperneite, Jürgen (1314) ; Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Institut für Industrielle Informationstechnik; Institut für Automation und Kommunikation -Ifak-, Magdeburg:
7. Jahreskolloquium "Kommunikation in der Automation" 2016 : 30.11.2016, KommA 2016, Lemgo
Lemgo: Hochschule Ostwestfalen-Lippe, 2016
ISBN: 978-3-9814062-6-9
10 S.
Jahreskolloquium "Kommunikation in der Automation" (KommA) <7, 2016, Lemgo>
Deutsch
Konferenzbeitrag, Elektronische Publikation
Fraunhofer IOSB ()
Nat

Abstract
Industrielle Netzwerke werden immer komplexer durch den Einsatz neuer Technologien wie Time Sensitive Networking (TSN). Die Anforderungen werden zudem verschärft durch sich ändernde gesetzliche Vorgaben wie z.B. bei Smart Grids. Planer solcher Netzwerke haben häufig spezifische Echtzeitanforderungen, Datenraten und Redundanzanforderungen zu beachten, deren Realisierung u.a. abhängig sind von der Leistungsfähigkeit und der Topologie des Netzwerkes. Designalternativen sollten daher quantitativ bewertbar sein, um individuelle Planungsaspekte erweiterbar sein und eine generelle Anwendbarkeit aufweisen. Da diese Kriterien aktuell von keinem verfügbaren Planungswerkzeug erfüllt werden, wurde in diesem Beitrag mit Hilfe von Matlab Simulink® ein generisches und skalierbares Modell von Netzwerkkomponenten erstellt. Diese Komponenten können parametriert und in einer anwendungsnahen Topologie kombiniert werden. Leistungsqualifizierende Parameter wie die Echtzeitfähigkeit, Auslastung der Komponenten, Ausfallsicherheit und die Topologie wurden zur Bewertung von Designszenarien eines beispielhaften Windparks herangezogen. Eine Erweiterung des Modells ermöglicht es darüberhinausgehend die Auswirkungen von zukünftigen Technologien, wie z.B. TSN zu analysieren.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-421300.html