Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Aufbau eines regionalen Informations- und Kommunikationsverbundes Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler

Structure of a regional association of information and communication in Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler
 
: Noltemeier, A.

Online (1995), Nr.10, S.109-113
ISSN: 0340-1545
ISSN: 0179-6623
ISSN: 0342-9393
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer GMD
elektronische Datenverarbeitung; elektronische Datenverarbeitungsanlage; Informationsverarbeitung; Datenaustausch; Datenkommunikation; Kommunikation; Informationssystem; Informationsnetz; Informationsmanagement; Management Informationssystem; Wirtschaftspolitik; Wirtschaftsförderung

Abstract
Der Beitrag stellt den Aufbau des regionalen Informations- und Kommunikationsverbundes Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler vor, der aufgrund der zu erwartenden Auswirkungen des Regierungsumzuges von Bonn nach Berlin auf die Region eingerichtet wurde. Die zu erwartenden wirtschaftlichen Auswirkungen waren der Anlaß zur Gründung einer Strukturförderungsgesellschaft (SFG), die insbesondere für die Erhaltung und den Ausbau der Standortqualität und der Arbeitsplätze, die Durchführung von Projekten sowie die Entwicklung und Umsetzung eines regionalen Marketingkonzeptes verantwortlich zeichnet. Durch den Aufbau eines Informationsverbundes auf Basis eines 1994 realisierten Standortinformationssystems sollen alle mit der Struktur- und Wirtschaftsförderung in der Region befaßten Stellen durch benutzerfreundliche und komfortable Telekooperationstechniken und modernste Präsentationstechniken mit multimedialen Inhalten unterstützt werden. Auf Basis eines Anforderungskataloges zur Realisierung des Projektes wurden unter den vorgegebenen funktionalen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten das textorientierte Informationssystem 'Kommunale-Wirtschafts-Informations-System' (KWIS) der Firma GEFAK (Marburg, Deutschland) und für die geographische Darstellung das 'Graphische Informationssystem Atlas' (GIS) der Firma GEOSPACE (Bonn, Deutschland) ausgewählt und mittels eines Integrationsmoduls miteinander verbunden. Nachfolgend wird das System, das auf konventionellen Arbeitsplatzrechnern unter MS-DOS mit Windows-Oberfläche lauffähig ist, in seiner Arbeitsweise kurz vorgestellt. Desweiteren wird ein Telekommunikationssystem aufgebaut, das auf Basis verschiedener Verfahren (in Aufbauphase Diskettenaustausch, später mittels ISDN sowie X.400 oder Videokonferenz-Dienst) eine effektive Zusammenarbeit aller beteiligten Körperschaften und Dienstleistungseinrichtungen erlaubt. Es wird davon ausgegangen, daß das System auf Dauer nur lebensfähig sein kann, wenn es in einen größeren regionalen Informationsverbund eingebettet wird.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-41668.html