Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Schallabsorption von zweilagig mikroperforierten Stellwänden

 
: Wack, Roman; Späh, Moritz

Vorländer, M. ; Deutsche Gesellschaft für Akustik -DEGA-, Berlin:
Fortschritte der Akustik. DAGA 2016. DVD-ROM : Aachen : 14.-17. März 2016 : 42. Jahrestagung für Akustik
Berlin: DEGA, 2016
ISBN: 978-3-939296-10-2
ISBN: 3-939296-10-4
S.1062-1065
Jahrestagung für Akustik (DAGA) <42, 2016, Aachen>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer IBP ()

Abstract
Stellwände werden oftmals in Büroumgebungen eingesetzt, um eine gewisse Abgrenzung der Arbeitsbereiche zu erreichen. Dabei bestimmt eine attraktive Optik der Stellwände oft die Kaufentscheidung. Wichtig sind aber auch die akustischen Eigenschaften der Stellwände. Neben einer begrenzten Schalldämmung sind vor allem die Absorptionseigenschaften wichtig, denn damit kann das akustische Umfeld der Arbeitsplätze beeinflusst werden. In diesem Beitrag wird eine Entwicklung vorgestellt, die Ansprüche an Optik und Akustik vereint, indem das Prinzip der Mikroperforation in ein Stellwandsystem integriert wurde. Das bereits im Messe- und Ausstellungsbau etablierte System nutzt selbstklebende Dekorfolien zur Oberflächengestaltung. Für die schallabsorbierende Variante wurde die Folie mit einer Mikroperforation versehen und auf gelochten Beplankungen aufgebracht. Wird die Mikorperforation auf beiden Seiten der Stellwände angebracht, ergeben sich deutlich andere akustische Eigenschaften als bei klassischen mikroperforierten Absorbern, da dann die schallharte Rückwand fehlt. Die Dissipation wurde durch Rechnungen nach der Transfermatrix-Methode und begleitende Messungen im Impedanzrohr optimiert. Einfluss hat die Geometrie der Mikroperforation und die der Trägerplatte, der Abstand beider perforierten Ebenen, sowie eine Kassettierung oder zusätzliche dissipierende Schichten zwischen den Platten. Abschließend werden Messungen solcher Stellwand- Aufbauten bei allseitigem Schalleinfall im Hallraum vorgestellt, aus denen sich der Einfluss endlicher Abmessungen bei frei im Raum platzierten Bauteilen ableiten lässt.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-402341.html