Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

System-Immanente intra-generationelle Umverteilung in der gesetzlichen Rentenversicherung

Wie groß ist die kohortenspezifische Lücke zwischen Beitrags- und Teilhabeäquivalenz?
 
: Stöwhase, Sven

:

Sozialer Fortschritt 65 (2016), Nr.4, S.83-89
ISSN: 0038-609X
ISSN: 1865-5386
ISSN: 1865-5366 (fehlerhafte ISSN!)
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer FIT ()
Rente; Beitragsäquivalenz; Teilhabeäquivalenz; Verteilung

Abstract
Das System der Entgeltpunkte, nachdem sich in der gesetzlichen Rentenversicherung die spätere Rentenhöhe richtet, nimmt nur begrenzt Rücksicht auf den Zeitpunkt der Beitragszahlung. Gleiche Beitragszahlungen können in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Beitragszahlung zu unterschiedlichen Rentenansprüchen führen, was dem Äquivalenzprinzip widerspricht. Auf Grundlage von Mikrodaten der Deutschen Rentenversicherung quantifiziert dieser Beitrag erstmalig empirisch den Effekt unterschiedlicher Zeitpunkte der Beitragszahlung auf die Umverteilung innerhalb einer Alterskohorte. Es zeigt sich, dass die reale Beitragshöhe je Entgeltpunkt im Einzelfall zwischen 2.350 und knapp 6.100 Euro liegen kann. Einzelfallgerechtigkeit ist damit nicht immer gegeben. Über alle Versicherten hinweg ist der gemessene Umverteilungseffekt aber vergleichsweise gering.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-389640.html