Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

SPS Konzept zur Steuerung eines Prüfroboters und eines zerstörungsfreien Prüfverfahren-Datenaufnahmesystems am Beispiel Thermographie

 
: Zins, Werner
: Valeske, Bernd; Ehlen, Andreas; Finckbohner, Michael

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-3834312 (6.0 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 591ebfba3d5666460c9ab81a9c3fd6fb
Erstellt am: 7.4.2016


Saarbrücken, 2016, IX, 87 S.
Saarbrücken, Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes, Bachelor Thesis, 2016
Deutsch
Bachelor Thesis, Elektronische Publikation
Fraunhofer IZFP ()

Abstract
Die vorliegende Bachelor-Thesis beschäftigt sich mit einem SPS-Konzept zur Steuerung eines bereits vorhandenen Prüfstandes, welcher mit Hilfe von induktiv angeregter Thermographie Bauteile zerstörungsfrei prüft. Der Ablauf dieser Prüfungen wird mittels LabVIEW, einer grafischen Programmiersoft-ware der Firma National Instruments, gesteuert. Die Konzeptidee ist, dass die Software LabVIEW in ständigem Datenaustausch über eine Industrial Ethernet-Verbindung mit einer speicherprogrammierbaren Steuerung, kurz SPS genannt, steht. Als Schnittstelle zwischen dem Anwender und dem Prüfstand dient ein TOUCH Panel der Firma Siemens. Die Paneloberfläche wurde mit der Software WinCC flexible 2008 erstellt und mit verschiedenen Ein- und Ausgabeelementen versehen. Mit Hilfe dieser Elemente tauscht der Anwender Informationen mit dem Prüfstand aus. Die SPS verarbeitet diese Informationen und über-mittelt sie mit Hilfe des Transmission Control Protocols, kurz TCP genannt, an die Software LabVIEW. LabVIEW bestätigt diesen Empfang durch Zurücksenden der erhaltenen Daten. Demzufolge liegt neben dem TCP-Handshake zusätzlich eine eigens entwickelte SPS-Seitige Empfangsbestätigung vor, der "SPS-Handshake". Nur nach erfolgreichem "SPS-Handshake" erhält das TOUCH Panel von der speicherprogrammierbaren Steuerung die Bestätigung, dass ein Zustandswechsel der Ausgabeelemente erfolgen kann. Nun ist ein doppelseitiger Datenaustausch gewährleistet.

 

The bachelor thesis presented in the following entails a PLC (Programmable Logic Controller) platform for the control of an already existing test bed which uses inductively excited thermography for non-destructive testing. This testing process is controlled using LabView which is a programming software using graphical syntax designed by the company National Instruments. The idea behind this concept is a constant data exchange between LabView and the PLC platform using an industrial Ethernet connection. The TOUCH panel by the company Siemens is used as an interface between the user and the test bed. Various inputs and outputs were implemented using the software "WinCC flexible 2008" which serves as the human-machine interface program. This way, the user can exchange information with the test bed. The PLC then processes this information and passes it on to LabView using the Transmission Control Protocol (TCP). LabView then confirms data reception by sending the previously received data back. This means that there is an additional data reception acknowledgement beside the TCP which is develo-ped to lie on the PLC side and is called a "PLC handshake". A condition change of the in- and outputs can only take place after a successful "PLC handshake". A double-sided data exchange is now ensured.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-383431.html