Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Industrie 4.0 - Technical Assets: Grundlegende Begriffe, Konzepte, Lebenszyklen und Verwaltung. Statusreport

 
: Bangemann, T.; Bauer, C.; Bendenbender, H.; Diesner, M.; Epple, U.; Elmas, F.; Friedrich, J.; Goldschmidt, T.; Göbe, F.; Grüner, S.; Hankel, M.; Heidel, R.; Hesselmann, K.; Hüttemann, G.; Kehl, H.; Löwen, U.; Pfrommer, J.; Schleipen, Miriam; Schlich, B.; Usländer, Thomas; Westerkamp, C.; Winter, A.; Wollschlaeger, M.
: VDI/VDE-Gesellschaft Meß- und Automatisierungstechnik -GMA-, Düsseldorf

Düsseldorf: VDI Verlag, 2015, 24 S.
ISBN: 978-3-931384-83-8
Deutsch
Bericht
Fraunhofer IOSB ()

Abstract
Der neue Statusreport 'Industrie 4.0 - Technische Assets; Grundlegende Begriffe, Konzepte, Lebenszyklen und Verwaltung' enthält Erläuterungen zum besseren Verständnis des Referenzarchitekturmodells RAMI4.0 und grundlegende Konzepte zur Modellierung von technischen Assets, ihren Lebenszyklen und ihrer Verwaltung in der Informationswelt. Außerdem enthält er alle 42 bisher im Konsens verabschiedeten Begriffe zu Industrie 4.0.
Pünktlich zum Nationalen IT-Gipfel am 18./19.11.2015 in Berlin erscheint der Statusreport mit Erläuterungen, wie das Referenzarchitekturmodell RAMI4.0 zu verstehen und anzuwenden ist. Außerdem enthält der Statusreport alle bisher im Konsens abgestimmten Begriffe, die für das einheitliche Verständnis von I4.0 notwendig sind.
Der Statusreport „Industrie 4.0 - Technische Assets“ präsentiert grundlegende Konzepte zur Modellierung von technischen Assets, ihren Lebenszyklen und ihrer Verwaltung in der Informationswelt. Die Ergebnisse basieren auf Arbeiten des VDI/VDE-GMA Fachausschusses FA7.21 „Industrie 4.0“. Dieser Fachausschuss beschäftigt sich mit Begriffen, Referenzmodellen und Architekturen für ein zukünftiges I4.0-Systemdesign.
In diesem Statusreport werden Ergebnisse eines Arbeitspakets vorgestellt, das sich mit Referenzmodellen im Umfeld der technischen Assets befasst. Die Referenzmodelle werden vorgestellt und es wird gezeigt, wie diese in einen Gesamtmodellrahmen eingeordnet werden können. Wesentliche Beiträge aus anderen Arbeitsgruppen, insbesondere des ZVEI (SG2), wurden in die Ergebnisse eingearbeitet.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-379068.html