Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Systematische Diversifikation: Erfolgreiche Erschließung neuer Geschäftsfelder

Systematic diversification - Successful development of new business segments
 
: Schuh, G.; Kreutzer, R.; Drescher, T.

Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb : ZWF 110 (2015), Nr.9, S.532-536
ISSN: 0947-0085
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IPT ()

Abstract
Der Wettbewerb um Marktanteile setzt viele Unternehmen besonders in gesättigten Märkten unter hohen Innovationsdruck. Dynamisch wechselnde Kundenanforderungen müssen durch bestehende Technologien bestmöglich bedient werden, um Kostenvorteile zu generieren. Abseits dieser bereits erschlossenen Märkte können Unternehmen durch eine Diversifikation weitere Umsatzströme und attraktive Renditen generieren. Eine Diversifikationsabsicht stellt Unternehmen vor die Herausforderung, mögliche Zielmärkte, relevante Kundenbedürfnisse sowie Alleinstellungsmerkmale ihrer neuen Produkte zu identifizieren. Die Alleinstellungsmerkmale müssen geschärft und den Kunden zu kommuniziert werden. Der Überdeckungsgrad von angebotenem Leistungsspektrum eines Produktes mit den im Zielmarkt vorherrschenden Kundenbedürfnissen bestimmt maßgeblich den Erfolg einer Diversifikation.

 

The competition for market share puts many companies, especially in saturated markets, under high pressure to innovate. Apart from these already developed markets, new markets offer the opportunity to generate new revenue streams with attractive returns. A successful entry into these markets is the declared goal of a systematic diversification. In order to succeed in a diversification project, one of the biggest challenges companies are facing is the identification of target markets and in particular the identification of the segment's customer needs. These customer needs must be matched with the characteristics of the products which will be placed on the identified markets. A systematic approach was presented using a market-segmentation, a market-assessment and a method to develop and validate unique selling propositions. Concluding, a portfolio was presented in order to compare the identified market segments concerning commercial properties and technical requirements. This leads to a well-founded decision, which of the market segments should be further investigated.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-375051.html