Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Additive Fertigung für den Werkzeugbau

Vortrag gehalten bei der EMO Encore Show, 11. und 12. November 2015, Göppingen
Additive Manufacturing für den Werkzeugbau
 
: Rädel, Thomas; Müller, Bernhard

:
Präsentation urn:nbn:de:0011-n-3667019 (5.9 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 32416461a8774e56faa37e4952324ff4
Erstellt am: 19.11.2015


2015, 30 Folien
EMO Encore Show <2015, Göppingen>
Deutsch
Vortrag, Elektronische Publikation
Fraunhofer IWU ()
additive Fertigung; Laserstrahlschmelzen; Werkzeugbau; Formenbau; konturnahe Temperierung

Abstract
Mit der Entwicklung der Laserstrahlschmelztechnologie erlangte die Anwendung generativer Fertigungsverfahren im Werkzeug- und Formenbau eine völlig neue Dimension. Dank dieser Technologie ist man in der Lage, vollständig dichte Bauteile und Werkzeugeinsätze aus hochlegiertem Werkzeugstahl herzustellen, welche aufgrund der werkzeuglosen, schichtweisen Fertigung Funktionsgeometrien enthalten können, die mit keiner anderen Fertigungstechnologie herstellbar sind. So können beispielsweise konturnahe Kühlsysteme integriert werden, die einerseits die Bauteilqualität verbessern sowie andererseits zu einer wirtschaftlichen Fertigung durch eine signifikante Verringerung der Zykluszeiten beitragen.
Das erste und heute noch am weitesten verbreitete Anwendungsfeld für die generative Fertigung von Werkzeugeinsätzen mittels Laserstrahlschmelzen ist das Kunststoff-Spritzgießen. Darüber hinaus gibt es auch Anwendungen zur generativen Herstellung für das Leichtmetall-Druckgießen und zur Fertigung von Umformwerkzeugen.
Der Beitrag präsentiert Ergebnisse einzelner Projekte des Fraunhofer IWU zur Anwendung des Laserstrahlschmelzens in der Fertigung von Werkzeugen für das Kunststoff-Spritzgießen, das Aluminium-Druckgießen sowie für die Blechwarmumformtechnologie Presshärten. Darüber hinaus wird die weitere generelle Technologieentwicklung des "3D-Druckens von Metallen" in den nächsten Jahren aufzeigt.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-366701.html