Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Formalisierung ergonomischer Regeln zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit von adaptiven Benutzungsschnittstellen

 
: Apfelbacher, F.
: Rombach, H.D.; Schmettow, M.

Kaiserslautern, 2006, XII, 166 S. : Ill., Lit.
Kaiserslautern, TU, Dipl.-Arb., 2006
Deutsch
Diplomarbeit
Fraunhofer IESE ()
ergonomic rule; formalization; usability pattern; transformation; model-based user interface development

Abstract
Die Konstruktion von ergonomischen User Interfaces nimmt einen wesentlichen Teil der Softwareentwicklung ein. Designaktivitäten werden vorwiegend von Designern ausgeführt. Um diese Aktivitäten effizient zu unterstützen, sind zahlreiche Designwerkzeuge und Methoden (z.B. Prototyping Tools) vorhanden.
Softwaresysteme gewinnen an Allgegenwärtigkeit und Dynamik, wie in Ambient Intelligence Umgebungen, was die Designaktivitäten ansteigen lassen können. Zudem ist für zukünftige Anwendungen absehbar, dass sie in solchen Umgebungen aus dynamisch zusammengestellten Device und Service Ensembles bestehen könnten. Folglich lässt sich die Konfiguration der User Interfaces in diesem Fall zur Entwicklungszeit erschwert festlegen. Eine dynamische Generierung des User Interfaces zur Laufzeit wäre eine Alternative.
Unter diesen Umständen unterliegt der Designentwicklungsprozess einem Wandel. Dieser Wandel ist durch die Model Driven Architecture charakterisiert. Model Driven Architecture bezeichnet die Verwendung von Modellen und Generatoren zur Unterstützung von Entwicklungsprozessen für komplexe Systeme. Durch die Generatoren, die für die Transformationen der Modelle verantwortlich sind, ist eine dynamische Konstruktion des User Interfaces möglich. Dabei sollen zusätzlich ergonomische Kriterien berücksichtigt werden, um benutzerfreundliche User Interfaces generieren zu können.
Innerhalb dieser Diplomarbeit soll gezeigt werden, ob sich ergonomische Regeln für die Konstruktion von User Interfaces formalisieren lassen, um die Usability bzw. die Ergonomie des User Interfaces während der Transformationen zwischen den Modellen zu berücksichtigen. Ferner wurde eine systematische Vorgehensweise zur Formalisierung ergonomischer Regeln entwickelt. Diese Arbeit unterstützt die modellbasierten Entwicklungsprozesse von User Interfaces.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-35900.html